Männer-WM: Drei Verletzte bei Top-Teams

Bild

Foto FIVB: Weltmeister, was die Stimmung angeht: Polen und die tollen Fans.

Es ging am letzten Vorrundenspieltag der Männer-WM um viel, vielleicht passierten deshalb auch Verletzungen bei drei „Hochkarätern“: Italiens Super-Star Ivan Zaytsev knickte in der Partie gegen die USA ebenso um wie Bulgariens Mittelblocker Victor Yosifov, der dem russischen Riesen Dmitriy Muserskiy auf den Fuß sprang. Und Friedrichshafens Libero Jenia Grebennikov kugelte sich bei einer Abwehraktion den Finger aus.

Am schlimmsten hat es den Ex-Friedrichshafener Yosifov erwischt, für den die WM beendet ist. Die Bulgaren meldeten, dass der Stammspieler in Warschau operiert werden würde, sicherlich eine deutliche Schwächung für den Olympia-Vierten, der am 11. September (20.15 Uhr, live bei www.sportdeutschland.tv) auf die deutsche Mannschaft trifft. Zaytsev machte seinen vielen Fans per Twitter und Facebook Mut, er würde schnell zurück kommen, schrieb er. Und Grebennikov, bester Libero der Vorrunde, wird auch wieder spielen können. „Der Finger ist nicht gebrochen, er trägt jetzt eine Schiene am kleinen Finger“, so das medizinische Bulletin. Die Aktion war äußerst unglücklich und sah im TV nicht gerade schön aus, ein hart geschlagener Ball prallte vom Boden von unten an den Finger des jungen Franzosen und sorgte für einen kurzen „Schiefstand“ des Fingers.

Derweil fühlen sich die polnischen Fans fast schon im siebten Volleyball-Himmel, schließlich starten ihre Lieblinge mit der besten Ausgangsposition aller 16 Zweitrunden-Teilnehmer ins Rennen: 9 Punkte und 9:0-Sätze lautet die makellose Bilanz. „Wir fühlen keinen Druck“, sagt Polens Spieler Karol Klos, allerdings warten nun mit den USA, Italien, Iran und Frankreich vier absolute Weltklassegegner auf den Gastgeber.

Zusammensetzung und Spielplan der Gruppen E und F der zweiten Runde (Alle Spiele live bei www.sportdeutschland.tv
Gruppe E: POL (A1), SRB (A2), ARG (A3), AUS (A4), FRA (D1), IRI (D2), USA (D3), ITA (D4)
Gruppe F: BRA (B1), GER (B2), FIN (B3), CUB (B4), RUS (C1), CAN (C2), BUL (C3), CHN (C4)

Pool E in Lodz und Bromberg: POL (A1), SRB (A2), ARG (A3), AUS (A4), FRA (D1), IRI (D2), USA (D3), ITA (D4) >>> POL & SRB spielen immer in Lodz, ARG & AUS immer in Bromberg
10.09.: SRB – ITA & ARG – FRA (16.30) / POL – USA & AUS – IRI (20.15)
11.09.: SRB – USA & ARG – IRI (16.30) / POL – ITA & AUS – FRA (20.15)
13.09.: SRB – FRA & ARG – ITA (16.30) / POL – IRI & AUS – USA (20.15)
14.09.: SRB – IRI & ARG – USA (16.30) / POL – FRA & AUS – ITA (20.15)

Tabelle Gruppe E
1. POL – 9 Punkte – 3:0-Siege – 9:0-Sätze – 3 Spiele
2. FRA – 7 Punkte – 2:1-Siege – 8:5-Sätze – 3 Spiele
3. SRB – 6 Punkte – 2:1-Siege – 6:5-Sätze – 3 Spiele
4. IRI – 5 Punkte – 2:1-Siege – 7:6-Sätze – 3 Spiele
5. USA - 4 Punkte – 1:2-Siege – 6:7-Sätze – 3 Spiele
6. ARG – 3 Punkte – 1:2-Siege – 4:6-Sätze – 3 Spiele
7. ITA – 2 Punkte – 1:2-Siege – 5:8-Sätze – 3 Spiele
8. AUS – 0 Punkte – 0:3-Siege – 1:9-Sätze – 3 Spiele

Pool F in Kattowitz und Breslau: BRA (B1), GER (B2), FIN (B3), CUB (B4), RUS (C1), CAN (C2), BUL (C3), CHN (C4) >>> BRA & GER spielt immer in Kattowitz, FIN & CUB immer in Breslau
10.09.: BRA – BUL & FIN – RUS (16.30) / GER – CHN & CUB – CAN (20.15)
11.09.: BRA – CHN & FIN – CAN (16.30) / GER – BUL & CUB – RUS (20.15)
13.09.: BRA – CAN & FIN – CHN (16.30) / GER – RUS & CUB – BUL (20.15)
14.09.: BRA – RUS & FIN – BUL (16.30) / GER – CAN & CUB – CHN (20.15)

Tabelle Gruppe F
1. BRA – 9 Punkte – 3:0-Siege – 9:1-Sätze – 3 Spiele
2. RUS – 8 Punkte – 3:0-Siege – 9:2-Sätze – 3 Spiele
3. GER – 6 Punkte – 2:1-Siege – 6:4-Sätze – 3 Spiele
4. CAN – 5 Punkte – 2:1-Siege – 6:5-Sätze – 3 Spiele
5. BUL – 5 Punkte – 1:2-Siege – 7:6-Sätze – 3 Spiele
6. FIN – 2 Punkte – 1:2-Siege – 4:8-Sätze – 3 Spiele
7. CUB – 1 Punkt – 0:3-Siege – 3:9-Sätze – 3 Spiele
8. CHN – 0 Punkte – 0:3-Siege – 0:9-Sätze – 3 Spiele

Alle Infos zur WM in Polen

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 08.09.2014!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de