DVV-Männer: Mit 16 Spielern Start in die WM-Vorbereitung - Max Günthör wieder dabei

Bild

Foto Conny Kurth: Schmetterte zuletzt bei der WM-Qualifikation im Januar 2014 erfolgreich für die DVV-Männer und kehrt jetzt zur WM-Vorbereitung zurück: Diagonalangreifer Georg Grozer!

Mit 16 Spielern startet Bundestrainer Vital Heynen am 21. Juli das ProjektYolo! Darunter ist mit Max Günthör (VfB Friedrichshafen) ein Spieler, der letztmals in London 2012 das Nationaltrikot trug. Und mit Georg Grozer (Belgorod/RUS), Sebastian Schwarz (Generali Haching) und Simon Tischer (VfB Friedrichshafen) ist ein Trio dabei, das den gesamten Sommer über frei hatte. Ziel des ehrgeizigen Projektes ist eine Medaille bei der WM-Endrunde in Polen (30. August bis 21. September).

Die WM darf mit 14 Spielern bestritten werden, demnach muss Heynen „nur“ noch zwei Akteuren die Mitteilung machen, dass sie nicht dabei sind. Chancen, um sich in das Team zu spielen, gibt es genügend: Zunächst bestreitet die DVV-Auswahl einige Trainingsspiele mit Australien in Kienbaum (5.-9. August), am 12. und 13. August folgen zwei offizielle Länderspiele bei WM-Gastgeber Polen. Zwei Länderspiele gegen Vize-Europameister Italien (16. und 17. August) sowie zwei Länderspiele gegen die USA in Dessau (26. August um 19.30 Uhr) und in Nordhausen (27. August um 19.00 Uhr, Tickets für beide Heimspiele bei Ticketmaster) runden die Vorbereitung ab. Zumindest die drei letzten Gegner sind bei der WM allesamt Medaillenkandidaten, und demnach ein echter Gradmesser für Kapitän Jochen Schöps und seine Mitspieler.

Am 29. August reist die deutsche Mannschaft in das WM-Quartier nach Kattowitz, wo auch am 1. September (13.00 Uhr) der WM-Auftakt gegen Weltmeister Brasilien erfolgt. Weitere Gegner in der Vorrunde sind Vize-Weltmeister Kuba (3.9. um 13.00 Uhr), Tunesien (5.9. um 16.30 Uhr), Finnland (6.9. um 16.30 Uhr) und Südkorea (7.9. um 16.30 Uhr).

Der deutsche Kader
Zuspieler: Lukas Kampa (Radom/POL), Simon Tischer (VfB Friedrichshafen), Sebastian Kühner (BR Volleys)
Diagonalspieler: Georg Grozer (Belgorod/RUS), Jochen Schöps (Rzeszow/POL)
Außenangreifer: Christian Fromm (Perugia/ITA), Denis Kaliberda (Wegiel/POL), Sebastian Schwarz (Generali Haching), Dirk Westphal (Radom/POL)
Mittelblocker: Max Günthör (VfB Friedrichshafen), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Philipp Collin (Tours/FRA), Michael Andrei (St-Nazaire/FRA), Marcus Böhme (Generali Haching)
Libero: Markus Steuerwald (Paris/FRA), Ferdinand Tille (Belchatow/POL)

Alle Infos zur WM in Polen

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 15.07.2014!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de