DVV-Männer: Zwei „Knallerspiele“ gegen die USA – Letzte WM-Tests am 26. & 27. August

Bild

Foto Conny Kurth: Lukas Kampa (links) und Marcus Böhme werden sich gegen die USA mächtig strecken müssen.

Aktuell befinden sich die DVV-Männer im Bundesleistungszentrum Kienbaum und ackern in der WM-Vorbereitung. Das Ziel ist klar: Bei der WM-Endrunde in Polen (30. August bis 21. September) will die Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen ganz vorne angreifen. Um sich im Nachbarland in Top-Form zu präsentieren, gibt es noch einige (Test-)Länderspiele gegen Australien, in Polen und in Italien. Höhepunkt der Vorbereitung sind zwei Länderspiele gegen die USA, den frisch gebackenen World League-Sieger, am 26. August (19.30 Uhr) in Dessau und am 27. August (19.00 Uhr) in Nordhausen. Tickets für diese beiden Länderspiele gibt es bei Ticketmaster sowie den bekannten Vorverkaufsstellen in den Ausrichterstädten.

Die US-Boys gehören als Weltranglisten-Vierter immer zu den Teams, die zu den Medaillenkandidaten zu zählen sind. Nach ihrem Sieg der World League in Florenz (3:1 im Finale gegen Brasilien) gilt dies umso mehr. Die Art und Weise, wie die Amerikaner den Weltranglisten-1. und WM-Titelverteidiger besiegten, war beeindruckend. Vor allem die Außenangreifer Matthew Anderson (Kazan/RUS) und Sander Taylor (US-Team) sowie Mittelblocker David Lee (Shanghai/CHN) agierten überragend. Bundestrainer Vital Heynen sagt: „Es ist perfekt, die zwei letzten Vorbereitungs-Spiele gegen eine der besten Mannschaften der Welt zu spielen!“

Bei der WM können die beiden Teams frühestens in der dritten Runde, die Runde der besten sechs Teams aufeinandertreffen. Dann hoffentlich mit einem besseren Ergebnis als bei den letzten beiden Großereignissen: In London 2012 und bei der WM 2010 in Italien kassierte die deutsche Mannschaft deutliche 0:3-Niederlagen.

Der aktuelle deutsche Kader in Kienbaum
Zuspieler: Lukas Kampa (Radom/POL), Sebastian Kühner (BR Volleys), Simon Tischer (VfB Friedrichshafen)
Diagonalspieler: Georg Grozer (Belgorod/RUS), Jochen Schöps (Rzeszow/POL)
Außenangreifer: Christian Fromm (Perugia/ITA), Denis Kaliberda (Wegiel/POL), Sebastian Schwarz (z.Zt. ohne Verein), Dirk Westphal (Radom/POL)
Mittelblocker: Max Günthör (VfB Friedrichshafen), Tim Broshog (Maaseik/BEL), Philipp Collin (Tours/FRA), Michael Andrei (St-Nazaire/FRA), Marcus Böhme (z.Zt. ohne Verein)
Libero: Markus Steuerwald (Paris/FRA), Ferdinand Tille (Belchatow/POL)

Alle Infos zur WM in Polen

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 29.07.2014!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de