CEV Cup: Finale im Berliner Volleyballtempel

Bild

Foto CEV: Die Berliner Max-Schmeling-Halle wird wieder Schauplatz eines europäischen Finalspieles

Die BR Volleys sorgen international für Furore: Exakt ein Jahr, nachdem man in der Max-Schmeling-Halle das Champions-League-Finale 2015 ausrichtete, bestreiten die Berliner im heimischen Volleyballtempel ihr erstes europäisches Endspiel. Am 29. März um 19.30 Uhr steigt das Hinspiel des CEV-Cup-Finales gegen Gazprom-Ugra Surgut aus Russland. Der Ticketverkauf für diesen Höhepunkt der Vereinsgeschichte ist bereits gestartet.

Nach dem fulminanten Sieg im CEV-Cup-Halbfinale gegen den Belgischen Meister Knack Roeselare und dem damit verbundenen erstmaligen Einzug in ein Europacup-Endspiel dürfen sich die Fans des Hauptstadtclubs nun auf zwei packende Duelle mit dem Topteam aus Surgut freuen. Nach einer klaren 0:3-Niederlage im Hinspiel schaltete der aktuelle Tabellenvierte der russischen Superliga im Rückspiel vor heimischer Kulisse überraschend den Titelverteidiger Dynamo Moskau per Golden Set aus.

Der Modus bleibt im Finale gegenüber den vorherigen Runden des CEV-Cups unverändert. Wie schon gegen VaLePa Sastamala (Finnland) in der Challenge Round und gegen Knack Roeselare (Belgien) im Halbfinale wird der Sieger in Hin- und Rückspiel ermittelt. Einziger Unterschied ist, dass die Berliner diesmal zuerst zu Hause antreten müssen und ihren Heimvorteil daher bereits im Hinspiel gewinnbringend einsetzen sollten. Im Rückspiel muss das BRV-Team von Cheftrainer Roberto Serniotti dann in Surgut bestehen, um einen weiteren Meilenstein der Vereinshistorie zu setzen.

Die Finaltermine im Überblick:
29.03.2016 | Dienstag | 19.30 Uhr | BR Volleys vs. Gazprom-Ugra Surgut
02.04.2016 | Samstag | noch offen | Gazprom-Ugra Surgut vs. BR Volleys

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 23.03.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de