VBL: Playoff-Teilnehmer der Frauen stehen fest – Punktabzüge für zwei Erstliga-Teams!

Bild

Foto Conny Kurth: Dresden (hinten) und Stuttgart gehen als Erster bzw. Dritter in die Playoffs.

Was für ein verrücktes Finale in der Volleyball Bundesliga der Frauen! Sechs Erstligisten haben sich am Samstagabend direkt für die Playoffs qualifiziert. Dabei mussten besonders die Roten Raben Vilsbiburg Schwerstarbeit leisten. Das Team von Trainer Jonas Kronseder besiegte den SC Potsdam mit 3:0 (25:20, 30:28,25:14) und zog somit am letzten Hauptrunden-Spieltag noch an den Brandenburgerinnen vorbei. Damit steht Vilsbiburg auf dem sechsten Rang. Darüber hinaus sind der Dresdner SC (1.), der Schweriner SC (2.), der Allianz MTV Stuttgart (3.), der USC Münster (4.) und der VC Wiesbaden (5.) auf direktem Weg in die Playoffs eingezogen.

Ebenso spannend verlief die Qualifikation für die Pre-Playoffs (09., 12./13. und 16. März). Dort treffen im Best-of-Three-Modus der Tabellensiebte SC Potsdam und der Zehnte der Hauptrunde, die Ladies in Black Aachen, aufeinander. Die zweite Paarung bestreiten der auf Rang acht platzierte Köpenicker SC Berlin und das Volleyballteam Aurubis Hamburg.

Dabei profitierte besonders Aachen von einem Punktabzug, der am Samstag gegen NawaRo Straubing ausgesprochen wurde. Das Team aus Niederbayern musste sechs Punkte in der Hauptrunde einbüßen. Dies hatte der Lizenzierungsausschuss der Volleyball Bundesliga e.V. gemäß Ziffer 3.8.2 des Lizenzstatuts am Samstag festgelegt. Damit beenden Straubing und die VolleyStars Thüringen die Hauptrunde auf den Plätzen elf und zwölf.

Jan Sienicki, Vorsitzender des Lizenzierungsausschusses: „Die Verantwortlichen in Straubing haben es nicht geschafft, die Wirtschaftlichkeit bis zum Ende der Saison lückenlos nachzuweisen. Um eine Wettbewerbsverzerrung innerhalb der Hauptrunde auszuschließen, musste der Punktabzug ausgesprochen werden. Der Verein hat die Sanktionierung akzeptiert und keinen Einspruch eingelegt. Damit ist die Entscheidung rechtskräftig. Die Hauptrunden-Abschlusstabelle der Frauen ist final.“

Auch in der 1. Volleyball Bundesliga der Männer reagierte der Lizenzierungsausschuss an diesem Wochenende auf Verstöße gegen die Auflagen und Bedingungen des Lizenzierungsverfahrens. Die VSG Coburg/Grub wurde mit einem Abzug von drei Punkten sanktioniert, da unter anderem versäumt wurde, Unterlagen vollständig und fristgerecht einzureichen.


Die Übersicht der Playoff-Spiele bei den Frauen

(VBL)

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 07.03.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de