DVV-Pokalfinale: Sondertrikot und Extra-Schuh – Letzte News von den Teams

Bild

Foto Dresdner SC/Lutz Hentschel: Kapitän Myrthe Schoot präsentiert das eigens entwickelte Finaltrikot der Dresdnerinnen.

26. Februar – Nur noch zwei Tage, dann kommt es in der SAP Arena in Mannheim zu der ersten nationalen Entscheidung des Jahres: Beim DVV-Pokalfinale ermitteln Allianz MTV Stuttgart – Dresdner SC (14.05 Uhr) und der TV Ingersoll Bühl – Berlin Recycling Volleys (16.45 Uhr) die Sieger. Bevor die ersten Bälle durch die SAP Arena fliegen, gibt es noch die letzten Neuigkeiten von den vier Finalteilnehmern.

Allianz MTV Stuttgart

Die letzten Spiele
Zwar schieden die Stuttgarterinnen im europäischen CEV Cup in dieser Woche chancenlos gegen die russische Star-Truppe aus Krasnodar aus, dennoch scheint die Mannschaft von Trainer Guillermo Hernandez gut in Schuss zu sein. In der Liga gewann der Pokal-Titelverteidiger zuletzt sieben Spiele in Serie, diese begann mit einem 3:0 gegen Finalgegner Dresdner SC.

TV-Gäste
Egal, wie es ausgeht, am Sonntagabend sind Lisa Thomsen und Jelena Wlk im SWR bei „Sport im Dritten“ zu Gast. Um 22.15 Uhr beginnt die Sendung, mal gucken, ob der neue DVV-Pokal mit dabei ist.

Fans
Fünf Fanbusse setzen sich von Stuttgart aus in Richtung Mannheim in Bewegung, insgesamt hat der Verein über 1000 Fanpakete verkauft. Darüber hinaus werden weitere „Sympathisanten“ erwartet.

Dresdner SC

Die letzten Spiele

Auch Dresden musste in dieser Woche die Europapokal-Ambitionen ad acta legen, der Deutsche Meister schied in der Champions League gegen Moskau/RUS aus. Dennoch scheint auch der Bundesliga-Tabellenführer für das Pokalfinale gewappnet zu sein, fünf Siege aus den vergangenen sieben Bundesligaspielen sorgen für Selbstvertrauen.

Nationaltrainer
Erfolg macht begehrt! So ist es auch bei Dresdens Chef-Trainer Alexander Waibl, der seit 2009 in Dresden tätig ist und in dieser Zeit vier Titel (1x DVV-Pokal, 1x Europapokal, 2x Deutsche Meisterschaft) an die Elbe holte. Ab dem Sommer hat er einen „Zweitjob“, denn Waibl übernimmt die tschechische Nationalmannschaft.

Fans
320 Fans fahren im Sonderzug „DSC-Pokalexpress“ nach Mannheim. Insgesamt feuern 874 Zuschauer den DSC aus dem Dresdner Fanblock an. Darunter sind mit Dirk Hilbert, Oberbürgermeister von Dresden, und Ulrich Franzen, Präsident des Landessportbundes Sachsen, zwei Prominente die die Daumen drücken.

Pokal-Sondertrikot
Die Mannschaft wird am Sonntag in einem ganz neuen Trikot auflaufen. Das Modell in den Farben Rot und Schwarz (Libero) ist mit einem extra Emblem versehen, dass das Logo des Dresdner SC mit dem des Pokalfinals vereint. Zudem ist das Datum der Partie aufgedruckt. „Es ist ein schöner Stoff, es fühlt sich gut an und ist echt schick“, meint Myrthe Schoot. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist dieses Trikot übrigens auch der neue DSC-Dress für die kommende Saison.

Live-Blog
Auch DSC-Edelfan, Bundesinnenminister Thomas de Maizière, könnte noch nach Mannheim kommen. Auf jeden Fall hat er schon einmal unter Storify dem Live-Blog des DSC eine Grußbotschaft hinterlassen. Die Dresdner werden das gesamte Pokal-Wochenende über mit diesem Medium berichten.

TV Ingersoll Bühl

Die letzten Spiele
Auch Bühl zeigte sich in den vergangenen Wochen in guter Form: vier Siege aus den letzten sieben Spielen zeugen von der Qualität des aktuellen Tabellen-6. der Liga. Darunter waren auch Erfolge gegen Tabellenführer BR Volleys und den Dritten United Volleys RheinMain. Das zeigt: Bühl kann jeden Gegner schlagen.

Fans
Der Verein hat 952 Tickets über seine Fanpakete verkauft, fünf Fanbusse setzen sich von Bühl aus in Bewegung. Es wird aber mit weit über 1000 Fans gerechnet. Die Nähe, es sind ca. 90 Minuten Fahrt nach Mannheim, macht es möglich.

BR Volleys

Die letzten Spiele
Berlin ist noch im Europapokal (CEV Cup) vertreten und muss am 3. März ein 1:3 gegen Sastamala/FIN aus dem Hinspiel wettmachen. Dies ist den Berlinern definitiv zuzutrauen, schließlich haben sie ihr kleines „Tief“ mit zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge (in Bühl und gegen Friedrichshafen) überwunden. Zuletzt gelangen vier 3:0-Siege am Stück, die Tabellenführung wurde gefestigt.


Foto BR Volleys: So sieht er aus, der Pokal-Sonderschuh für Francesco De Marchi.

Pokal-Sonderschuh
Am besten vorbereitet geht Berlins Francesco De Marchi in das Finale. Zumindest, was das Schuhwerk betrifft. Der Außenangreifer ließ sich einen speziellen Pokalschuh anfertigen, der das neue Logo und den Schriftzug „DVV-Pokalfinale“ ziert.

Fans
Um 5.00 Uhr morgens setzen sich die Fanbusse aus Berlin in Bewegung, insgesamt unterstützen knapp 400 Fans den Favoriten für das Männer-Finale. Angeführt vom Fanclub „7. Mann“ gibt es eine besondere Choreographie.


Das DVV-Pokalfinale am 28. Februar (live bei SPORT1) im Überblick
14.05 Uhr: Allianz MTV Stuttgart vs. Dresdner SC (Frauen)
16.45 Uhr: TV Ingersoll Bühl vs. BR Volleys (Männer)

Das DVV-Pokalfinale, das gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga veranstaltet wird, findet am 28. Februar 2016 in der SAP Arena in Mannheim statt. Eintrittskarten (ab 14 Euro) sind über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*), über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333*) und an der Tageskasse (Sonntag ab 12.30 Uhr) erhältlich.

* (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

Weitere Informationen zum DVV-Pokal finden Sie unter www.dvv-pokal.de

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 26.02.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de