Beach World Tour: Frauen-Trio mit Auftaktsieg - Erdmann/Matysik mit Fehlstart

Bild

Foto FIVB: Das Jubiläum ging verloren! Kay Matysik (hinten) und Jonathan Erdmann verloren ihre 300. gemeinsame Partie auf der Beach World Tour.

Die sieben deutschen Teams sind bei der Beach World Tour im brasilianischen Maceio (23.-28. Februar) mit völlig unterschiedlichen Resultaten gestartet: Die drei Frauen-Nationalteams Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (Hamburger SV), Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Seaside Beach Club Essen) und Karla Borger/Britta Büthe (MTV Stuttgart) begannen mit einem Sieg, große Enttäuschung dagegen bei Jonathan Erdmann/Kay Matysik (VC Olympia Berlin), denen nach zwei Niederlagen das Aus droht.

Das Spiel gegen die Brasilianer Bruno/Hevaldo war die 300. Partie des Duos Erdmann/Matysik auf der World Tour seit ihrem ersten Spiel im Jahr 2009. Das kleine Jubiläum konnte jedoch nicht mit einem Sieg versüßt werden. „Wir hatten in beiden Spielen Siegchancen, haben aber in den entscheidenden Momenten Fehler gemacht“, sagte Jonathan Erdmann hinterher. Sowohl gegen die Brasilianer als auch gegen ein türkisches Team ging es über drei Sätze, am Ende jubelten jeweils die Gegner. Das dritte Spiel gegen die Grimaldis/CHI muss nun klar gewonnen werden, um über den Ballpunkte-Quotient doch noch in die Ko-Phase einzuziehen. Ein Weiterkommen wäre wichtig im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation, in der auch die nächsten Turnieren in Brasilien stattfinden, der Grand Slam in Rio (8.-13. März) und das Open in Vitoria (15.-20. März). Erdmann/Matysik bleiben in Brasilien und bereiten sich dort auf die beiden Turniere vor.

Wie spannend es um die Plätze für die Olympischen Spiele in Rio gehen wird, verdeutlichte das deutsche Duell zwischen Borger/Büthe und Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen). In dem 57-minütigen Spiel schenkten sich beide Teams nichts, der dritte Satz musste entscheiden und fiel knapp zugunsten von Borger/Büthe aus (15-13).

Sebastian Fuchs/Stefan Windscheif (BR Volleys) gewannen ihr erstes Spiel gegen Italien souverän und sahen bei 1:0-Sätzen und 16-12 im zweiten Spiel gegen Russland wie die sicheren Sieger aus. Dann kam jedoch ein Bruch in das Spiel, das noch verloren ging. Mit einer Niederlage starteten auch Victoria Bieneck/Julia Grossner (BR Volleys), aber alle Teams haben noch Aussichten auf die Ko-Phase.

Ergebnisse mit deutscher Beteiligung
Erdmann/Matysik GER [4] Bruno/Hevaldo BRA [29] 1-2 (19-21, 21-15, 17-19)

Erdmann/Matysik GER [4] Giginoglu/Gögtepe V. TUR [20] 1-2 (14-21, 21-16, 9-15)

Ingrosso M./Ingrosso P. ITA [12] Fuchs/Windscheif GER [21] 0-2 (13-21, 17-21)

Semenov/Krasilnikov RUS [5] Fuchs/Windscheif GER [21] 2-1 (19-21, 21-18, 15-9)

Ludwig/Walkenhorst GER [3] Rachel/Angela BRA [30] 2-0 (21-17, 21-19)

Holtwick/Semmler GER [12] Slukova/Hermannova CZE [21] 2-0 (21-17, 25-23)

Borger/Büthe GER [7] Laboureur/Sude GER [23] 2-1 (21-16, 17-21, 15-13)

Kolosinska/Brzostek POL [8] Bieneck/Großner GER [25] 2-0 (25-23, 21-17)

Das Frauen-Turnier in Maceio
Das Männer-Turnier in Maceio

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 25.02.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de