DVV-Pokalfinale: 10.800 Tickets weg – jetzt wackelt der Zuschauer-Rekord!

Bild

Foto Nils Wüchner (v.l.): Kim Renkema, Tomas Kmet, David Sossenheimer und Lisa Izquierdo freuen sich auf die Volleyball-Pokalpremiere in Mannheim.

Am Sonntag ist Mannheim zum ersten Mal Austragungsort für das DVV-Pokalfinale. Schon jetzt ist klar: Die Premiere in der SAP Arena wird ein riesiges Spektakel. 10.800 Eintrittskarten sind am Montag vergriffen gewesen. Jetzt wackelt der Zuschauerrekord des DVV-Pokals!

„Die bisherige Bestmarke liegt bei 11.100 verkauften Tickets. Sie stammt aus dem Jahr 2006. Damals holten sich der Schweriner SC gegen Münster und der VfB Friedrichshafen gegen Moers in Halle/Westfalen den Pokalsieg“, erinnert sich DVV-Generalsekretär Jörg Ziegler.

Die Sieger von 2006 sind zwar in diesem Jahr nicht in den Endspielen dabei – aber immerhin zwei Teams aus Baden-Württemberg. Bei den Frauen trifft der Vorjahressieger Allianz MTV Stuttgart auf den Deutschen Meister Dresdner SC, bei den Männern bekommt es der TV Ingersoll Bühl mit dem Tabellenführer der Volleyball Bundesliga, den Berlin Recycling Volleys, zu tun.

„Das sind sehr gute Voraussetzungen für die Premiere in Mannheim“, weiß Klaus-Peter Jung, Geschäftsführer der Volleyball Bundesliga. „Neue Arena, neuer Pokal, neuer Zuschauerrekord – das wäre für alle ein perfekter Start in der SAP Arena!“

Das DVV-Pokalfinale am 28. Februar (live bei SPORT1) im Überblick
14.05 Uhr: Allianz MTV Stuttgart vs. Dresdner SC (Frauen)
16.45 Uhr: TV Ingersoll Bühl vs. BR Volleys (Männer)

Das DVV-Pokalfinale, das gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga veranstaltet wird, findet am 28. Februar 2016 in der SAP Arena in Mannheim statt. Eintrittskarten (ab 14 Euro) sind direkt bei den Finalteilnehmern, über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*) und über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333*) erhältlich.

* (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

Weitere Informationen zum DVV-Pokal finden Sie unter www.dvv-pokal.de

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 22.02.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de