Europapokal (F): Bundesliga-Quartett will vorlegen

Bild

Foto CEV: Haben die Stuttgarterinnen auch gegen Krasnodar Grund zum Jubeln?

Der Europapokal biegt in seinen drei Wettbewerben auf die Zielgerade ein, und bei den Frauen ist erfreulicherweise noch ein deutsches Bundesliga-Quartett dabei und will in den Hinspielen entsprechend vorlegen: Dabei empfängt der Dresdner SC in der Champions League das Top-Team aus Moskau (10.2. um 19.00 Uhr), Allianz MTV Stuttgart (15.30 Uhr) und der Schweriner SC (17.00 Uhr) treffen in der Challenge Round des CEV Cups am 10. Februar in Krasnodar/RUS bzw. Blaj/ROU an. Den Anfang macht jedoch der VC Wiesbaden mit seinem Heimspiel am 9. Februar (19.00) gegen Bukares/ROU im Viertelfinal-Hinspiel des Challenge Cups.

Zweimal heißt es Deutschland – Russland, zweimal Deutschland – Rumänien. Während die Bundesligisten im Duell mit den finanzstarken Teams aus dem Land des Europameisters klare Außenseiter sind, können sich Schwerin und Wiesbaden sehr gute Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen.

Von den Spielen mit deutscher Beteiligung gibt es – bis auf Krasnodar gegen Stuttgart – Live-Bilder bei www.laola1.tv

Ansetzungen/Ergebnisse mit deutscher Beteiligung

Champions League
10.2.: Lokomotiv Baku/AZE (Berit Kauffeldt) – Zürich (15.00)
10.2.: Eczacibasi Istanbul/TUR (Christiane Fürst) – Vakifbank Istanbul/TUR (18.00)
10.2.: Dresden – Moskau/RUS (19.00)

Hinspiel CEV Cup (Challenge Round )
10.2.: Krasnodar/RUS - Stuttgart (15.30)
10.2.: Blaj/ROU - Schwerin (17.00)
10.2.: Galatasaray Istanbul/TUR - Wroclaw/POL (Lenka Dürr, Magdalena Gryka) (18.00)
11.2.: Azeryol Baku (Mareen Apitz) – Novara/ITA (15.00)

Hinspiel Challenge Cup (1/4-Finale)
09.2.: Wiesbaden – Bukarest/ROU (19.00)

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 09.02.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2016 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de