DVV-Pokalfinale: Fast alles ist neu – Neue Pokale vorgestellt

Bild

Foto Nils Wüchner: Daniel Hopp (links) und Michael Evers präsentieren die neuen DVV-Pokale.

Das DVV-Pokalfinale erscheint im neuen Glanz! Auf einer Pressekonferenz in der Mannheimer SAP Arena enthüllten Michael Evers, DVV-Vizepräsident & VBL-Präsident, sowie Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena, die neu gestalteten Pokale. Um diese kämpfen am 28. Februar im Frauen-Finale Allianz MTV Stuttgart – Dresdner SC (14.05 Uhr) und anschließend im Männer-Finale der TV Ingersoll Bühl – Berlin Recycling Volleys (16.45 Uhr, beide Spiele live bei SPORT1 im Free-TV).

Neue Spielstätte, ein frisches, neues Corporate Design, konzipiert von der Agentur Steilpass aus Stuttgart, und neue Pokale in silber-rosé (Frauen) und dunkelgrau-golden (Männer). Für Michael Evers war dies ein logischer Entwicklungsschritt: „Wir haben zehn Jahre lang in Halle/Westfalen tollen Sport geboten. Die Veranstaltung hat sich zu einem absoluten Top-Highlight im jährlichen Volleyball-Kalender entwickelt. Etwa 100.000 Zuschauer waren bei den Endspielen dabei. Die Pokalfinals haben somit entscheidend dazu beigetragen, dass die Sportart Volleyball in der öffentlichen Wahrnehmung einen riesigen Sprung nach vorn gemacht hat. Das führte dazu, dass die Finals auch immer interessanter für das TV wurden. Doch wir wollen nicht stehenbleiben, und das muss natürlich auch für das Premium-Produkt DVV-Pokal gelten. Und so sind wir schließlich nach Mannheim gekommen: in eine noch größere und modernere Arena, die unser neues Zuhause werden soll. In diesem Zusammenhang möchte ich mich noch einmal bei Daniel Hopp bedanken, der wirklich alles dafür getan hat, damit dieser Schritt möglich geworden ist.“

Gastgeber Daniel Hopp freut sich, nach Eishockey und Handball eine dritte Teamsportart in der SAP Arena willkommen zu heißen: „Wir freuen uns über den Vertrauensvorschuss und sind stolz darüber, unser Portfolio erweitern zu dürfen. Und das gleich mit einem absoluten Premium-Produkt der Sportart Volleyball. Das ist ein 1A-Event, und wir sind froh, dass wir Teil dieser Erfolgsgeschichte sein dürfen. Mannheim ist sehr sportbegeistert, und ich bin mir sicher, dass wir mit der SAP Arena den nächsten Schritt gehen können. Es ist die erste Volleyball-Veranstaltung in der SAP Arena, und wenn wir jetzt bereits 9500 Tickets verkauft haben, zeigt das, dass Volleyball in Mannheim funktioniert.“

Auch die Vereine, die am 28. Februar bei der Premiere in Mannheim dabei sein werden, fiebern dem Finaltag entgegen. Stuttgarts Manager Bernhard Lobmüller meint: „Es ist für uns natürlich toll, dass wir jetzt nur noch eine Stunde Anfahrt haben. Uns werden über 1000 Zuschauer begleiten, und ich glaube, es tut der Region und Süddeutschland gut, dass wir hier in Mannheim sind.“ Bühls Teammanager Luciano Lago setzt ebenfalls auf den Standortvorteil: „Wir spielen quasi zu Hause, denn Bühl und Mannheim liegen in Baden. Auch wir haben bereits 1000 Karten verkauft, die Begeisterung ist riesengroß. Ob das am Ende für einen Sieg reicht, werden wir sehen. Auf jeden Fall haben wir Rückendeckung, und die Begeisterung wird da sein.“ Favorit im Männer-Finale ist zweifelsohne Berlin, das zuletzt im Jahr 2000 den DVV-Pokal gewinnen konnte.

Dementsprechend groß ist die Sehnsucht, wie Berlins Teammanager Matthias Klee verrät: „Der Pokalsieg wäre sehr wichtig für uns. Und wir sehen die SAP Arena als gutes Omen: neuer Ort und neues Glück. 16 Jahre Warten sind genug! “
Evers kann den 28. Februar ebenfalls kaum erwarten, der neue Rahmen in der SAP Arena und die Pokale haben es ihm angetan: „Die Pokale gefallen mir sehr gut, den stellt sich jeder Verein gerne in die erste Reihe der Vitrine. Den Spielerinnen und Spielern wird das Aussehen am Finaltag aber egal sein, sie wollen den Pokal in den Händen halten!“

Das DVV-Pokalfinale am 28. Februar (live bei SPORT1) im Überblick

14.05 Uhr: Allianz MTV Stuttgart vs. Dresdner SC (Frauen)
16.45 Uhr: TV Ingersoll Bühl vs. BR Volleys (Männer)

Das DVV-Pokalfinale, das gemeinsam vom Deutschen Volleyball-Verband und der Volleyball Bundesliga veranstaltet wird, findet am 28. Februar 2016 in der SAP Arena in Mannheim statt. Eintrittskarten (ab 14 Euro) sind direkt bei den Finalteilnehmern, über www.ticketmaster.de (Ticket-Hotline 01806-999 0000*) und über www.saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333*) erhältlich.

* (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

Weitere Informationen zum DVV-Pokal finden Sie unter www.dvv-pokal.de
Pressevertreter können bis zum 21. Februar unter http://presse.volleyball-verband.de eine Akkreditierung beantragen.

Direkter Link:

Zurück


Hinweis: Dies ist ein aktueller Bericht vom 01.02.2016!



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de