EM-Endrunde 2009 der Frauen in Polen (25. September bis 4. Oktober)

Das letzte deutsche Highlight in diesem so ereignisreichen Sommer sind die Frauen-Europameisterschaften in Polen. Nach unzähligen Erfolgen in Beach und Halle wollen die DVV-Frauen, mit der erfolgreichen WM-Qualifikation und dem dritten Platz beim Grand Prix mehr als im Soll, noch einen drauf setzen.

Das wird jedoch nicht leicht. Bereits in der Vorrundengruppe in Breslau warten mit Titelverteidiger Italien und der Türkei zwei sehr starke Gegner. Italien besticht durch die individuelle Klasse seiner Spielerinnen und kann zudem auf enorme Erfahrung setzen. Die Türkei hat einen ähnlichen Weg wie das deutsche Team eingeschlagen und eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen gefunden. Zwischen den beiden Partien scheint der dritte Gegner Frankreich als nicht so stark, doch zu unterschätzen sind die Französinnen keinesfalls.

2003 gelang den DVV-Frauen der letzte Medaillen-Coup bei einer EM, als in der Türkei die Bronzemedaille gewonnen wurde. Vielleicht ist Ähnliches wieder möglich, was neben dem eigentlichen Erfolg noch einen wichtigen Nebeneffekt hätte. Der europäische Volleyball-Verband hat entschieden, dass die EM gleichzeitig auch als europäische Grand Prix Qualifikation gewertet wird. Demnach sind die Medaillengewinner von Polen automatisch beim Asien-Highlight 2010 dabei. Lediglich wenn das für den Grand Prix gesetzte Polen unter die ersten drei Teams gelangt, kommt auch der Viertplatzierte in den Genuss der Teilnahme.

Genießen sollten die deutschen Spielerinnen vor allem die Atmosphäre in Polen. Gelten die polnischen Fans eh schon als Volleyball begeistert und verrückt, könnte es nach dem ersten EM-Titel der polnischen Männer einen weiteren Stimmungsschub geben. Und wenn das DVV-Team auf diese Stimmungswelle aufspringen könnte, ist vielleicht gegen die Top-Nationen wie Italien, Russland, Niederlande, Serbien und Polen etwas möglich.

Allgemeine Informationen

Veranstalter: Europäischer Volleyball-Weltverband CEV

Ausrichter: Polnischer Volleyball-Verband

Termin und Ort: 25. September bis 4. Oktober in Lodz, Breslau, Bromberg und Kattowitz/Polen

Teilnehmende Teams: Niederlande, Kroatien, Spanien, Polen (Gruppe A), Deutschland, Frankreich, Italien, Türkei (Gruppe B), Belgien, Bulgarien, Russland, Weißrussland (Gruppe C), Serbien, Tschechische Republik, Slowakei, Aserbaidschan (Gruppe D)

Internet: Alle Informationen zur EM (inklusive Live-Ticker) können unter www.cev.lu, unter der Ausrichter-Homepage und an dieser Stelle abgerufen werden.

Tickets: Auch Tickets sind über die offizielle Ausrichterhomepage verfügbar, zudem gibt es auch spezielle VIP-Pakete.

TV: Alle Spiele mit deutscher Beteiligung werden live und kostenlos auf www.laola1.tv gezeigt.

Presse-Kontakt zur deutschen Mannschaft: Journalisten, die während der EM Kontakt mit deutschen Spielerinnen oder Bundestrainer Giovanni Guidetti aufnehmen möchten, wenden sich bitte an Matthias Willnat (0151-12167456), der Gesprächstermine vereinbart.



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2012 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de