Atika Bouagaa

Bild

Stand: 22.1.2008
Geburtsdatum: 22.05.82
Geburtsort: Offenburg
Größe: 1,81 m
Gewicht: 69 kg
Familienstand: ledig
Beruf: Versicherungskauffrau
Hobby: Tanzen, viel labern und lachen, Musik hören
Spitzname: "Bougi"
Position: Außenangreiferin
Anzahl der Länderspiele: 135
Verein: Istanbul/TUR
Sportliche Erfolge:
1999 Jugend-EM 6. Platz
2000 Juniorinnen-EM 5. Platz
2001 Juniorinnen-WM 9. Platz
2002 Grand Prix 3. Platz
2002 WM in Deutschland 10. Platz
2003 EM in der Türkei 3. Platz
2004 Olympische Spiele in Athen 9.Platz
2006 Weltmeisterschaften in Japan 11. Platz
2007 EM in Belgien & Luxemburg 6. Platz


Ein weiteres Talent, das aus der Kaderschmiede des DVV kommt und das Projekt „Juniorinnen in der 1. Bundesliga“ beim VC Olympia Berlin miterlebt hat, ist Atika Bouagaa. Die 25-jährige Allrounderin, deren Stärken die Annahme, Angriff und ein guter Sprungaufschlag sind, feierte bereits 2002 ihr Debüt in der Auswahl.

Insbesondere ihre unbekümmerte Spielweise tat es dem ehemaligen Bundestrainer Hee Wan Lee an. Bouagaa spielt immer so, als wenn sie schon seit Jahren gegen die Berühmtheiten der Zunft antreten würde. Dabei hat sie erst 1990 mit dem Volleyballsport begonnen – ihrem Bruder Musim sei dank. Er brachte seine Schwester zum Volleyball und zur WM 2002.

Bei der EM 2003 in der Türkei konnte Bouagaa auf der Außenposition voll überzeugen: In der Annahme eine Bank und im Angriff mit raffinierten Angriffen und Finten stets ein Punktegarant. Und bei Olympia-Qualifikation in Baku spielte sich Bouagaa endgültig in die Weltklasse und verwandelte bei den Sensationserfolgen gegen Russland, Italien und Türkei jeweils „eiskalt“ den Matchball.

Der „Lohn“: Bouagaa wurde im Volleyball Magazin zur „wertvollsten Spielerin der Saison 2003/04“ gewählt und in der Saison 2004/05 spielte sie im Volleyball-Paradies Italien bei Modena. Dort wurde sie allerdings nicht glücklich, weil eine hartnäckige Schienbeinverletzung ihr zu schaffen machte.

Nachdem sie alle Verletzungen auskuriert hatte, nominierte sie Bundestrainer Giovanni Guidetti für die WM in Japan. Dort überzeugte die „Integrationsbotschafterin des DOSB“, ehe sie im Spiel gegen Russland umknickte und sich von da an durch das Turnier quälte. In der Saison 2007/08 geht Bouagaa für Istanbul auf Punktejagd.

Autogrammkarte Atika Bouagaa

Foto Heimken: Autogrammkarte Atika Bouagaa



Druckversion Beitrag weiterempfehlen

 
www.volleyball-bundesliga.de www.cev.lu www.fivb.org www.dosb.de www.sporthilfe.de
© 2014 Deutscher Volleyball-Verband Otto-Fleck-Schneise 8 60528 Frankfurt/Main Telefon 069 / 69 50 01 - 0 Fax -24 info@volleyball-verband.de