DVV-Frauen: Lisa Thomsen geht nach Stuttgart

Lisa Thomsen (rechts) spielt ab sofort für Bundesligist Allianz MTV Stuttgart.

Aufatmen bei Libero Lisa Thomsen. Die Nationalspielerin hat endlich einen neuen Verein, wird ab sofort für DVV-Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart die Bälle verteidigen, nachdem sie vereinslos war. Dabei geht es gleich richtig los, am 18. November geht es im Viertelfinale des DVV-Pokals gegen den Schweriner SC (live bei www.sportdeutschland.tv).

"Natürlich bin ich sehr froh, endlich einen Verein gefunden zu haben. Mit Champions League, Pokal und Meisterschaft warten große, aber vor allem schöne Herausforderungen, auf die ich mich sehr freue. Die Bedingungen hier in Stuttgart sind optimal, sodass ich auch im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation sehr glücklich bin, hier zu trainieren und zu spielen", so Thomsen. Das Verletzungspech der Stuttgarter war das Glück für Thomsen.

Die 30-Jährige hatte zuletzt für Lokomotiv Baku/AZE gebaggert, danach jedoch trotz starker Leistungen bei der EM-Endrunde keinen neuen Verein gefunden. Fit ist sie dennoch: "In den Wochen seit der EM habe ich mich mit individuellem Kraft- und Athletiktraining fit gehalten und habe bei den TV Gladbeck Giants in der 2. Bundesliga mittrainiert. Dafür möchte ich mich auch nochmals sehr bei dem Verein und der Mannschaft bedanken!"


Lisa Thomsen im Portrait

DVV-Pokalfinale
DVV-Pokalfinale
  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa