Rennen um die Playoff-Plätze und Gipfelduelle: Sport1 überträgt live

Foto Detlef Gottwald: Dürfen Tanja Großer (links) und Lena Vedder (rechts) am Dienstag wieder gegen Münster jubeln? Foto Detlef Gottwald: Dürfen Tanja Großer (links) und Lena Vedder (rechts) am Dienstag wieder gegen Münster jubeln? Die Topklubs der Volleyball Bundesliga laufen heiß für die Playoff-Phase, zudem steht sowohl bei den Frauen und Männern am Wochenende ein Gipfeltreffen an – SPORT1 ist im Free-TV und im kostenlosen 24/7-Livestream auf SPORT1.de live dabei.

Den Auftakt der Volleyball-Woche mit vier Spielen in sechs Tagen bildet die Partie VC Wiesbaden gegen USC Münster, SPORT1 überträgt am morgigen Dienstag live ab 18:25 Uhr. Dirk Berscheidt kommentiert. Münster, aktuell auf Platz 7, will sich noch besser für die Playoffs platzieren, während es für Wiesbaden als Tabellenneunter um einen halbwegs versöhnlichen Saisonendspurt geht.

Am Donnerstag messen sich dann live ab 18:00 Uhr die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching mit den HELIOS GRIZZLYS Giesen, Hans-Joachim Wolff ist als Kommentator im Einsatz, Hannes Kronthaler, Manager der AlpenVolleys, wird am Mikrofon zu Gast sein. Haching blickt als Vierter bereits auf die Playoffs, während Giesen, derzeit auf Platz 10 mit vier Punkten Rückstand auf Rang 8, auf den letzten Strohhalm in Richtung Playoffs hofft.

Große Rivalen unter sich: Schwerin fordert Stuttgart – Berlin im Duell mit Friedrichshafen

Welche Spitzenteams sind bereits in Playoff-Form und wer kann im Duell mit dem jeweiligen Erzrivalen ein Ausrufezeichen setzen? Am 22. Spieltag heißt es bei den Frauen SSC Palmberg Schwerin gegen Allianz MTV Stuttgart, SPORT1 zeigt das Match am Samstag live ab 18:25 Uhr mit Kommentator Dirk Berscheidt. Erst in der Vorsaison schaffte es Stuttgart die lange Dominanz von Schwerin zu brechen und den Titel zu holen.

Das jüngste Aufeinandertreffen im Dezember endete indes 3:1 für Schwerin. Mit einem Sieg könnte sich der Tabellenzweite Schwerin an den Schwäbinnen vorbei auf Platz 1 schieben und hätte eine noch bessere Ausgangslage für die Playoffs. Ähnlich stellt sich die Situation bei den Männern und dem Topspiel BERLIN RECYCLING Volleys gegen VfB Friedrichshafen dar. Berlin führt souverän die Tabelle an, Friedrichshafen steht punktgleich mit den United Volleys Frankfurt auf Platz 3.

Ein Sieg und die Häfler wären wieder auf Platz 2. Das umkämpfte Hinspiel im Dezember endete 3:2 für Berlin. Hans-Joachim Wolff kommentiert am Sonntag, 15. März, live ab 16:30 Uhr, ihm zur Seite steht Ex-Nationalspieler Robert Kromm.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa