Die wichtigsten Infos vor dem Start – Livestream, Regeln und EM-Ticket

Foto Conny Kurth: Die Snow-DM startet am Samstag. Foto Conny Kurth: Die Snow-DM startet am Samstag. Am Samstag starten ab 08:00 Uhr die 3. Deutschen Meisterschaften im Snow-Volleyball. In Oberstaufen spielen von Samstag bis Sonntag insgesamt 16 Teams (8x Frauen, 8x Männer) im Kurpark um die DM-Titel. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

Champions fahren zur Europameisterschaft

Vom 9.-12. April finden in St. Anton am Arlberg (Österreich) zum zweiten Mal die Europameisterschaften im Snow-Volleyball statt. Insgesamt fahren pro Geschlecht 24 Teams zur EM. Zwei davon auch aus Deutschland, denn die DM-Sieger erhalten ein Ticket für das internationale Snow-Highlight.

Sportdeutschland.TV überträgt aus Oberstaufen

Sportdeutschland.TV überträgt ALLE Spiele von der Snow-DM live im Stream. Am Samstag erfolgt der Startschuss in die Gruppenphase um 08:00 Uhr (Spielende ca. 17:00 Uhr). Sonntag geht es ab 08:00 Uhr mit den Viertelfinals, Halbfinals (ab 10:20 Uhr) und schlussendlich den Finalspielen um die Medaillen weiter. Das Finale der Frauen wird ab 14:05 Uhr übertragen, die Männer spielen ab 14:40 Uhr um die Goldmedaille.

Übertragung

Sportdeutschland.TV überträgt Samstag und Sonntag ALLE Partien live ab 08:00 Uhr.

Die Streams sind täglich außerdem auf der Startseite der DVV-Homepage zu finden.

Social Media

Die 3. Deutschen Snow-Volleyball Meisterschaften können auch auf den digitalen Kanälen des Deutschen Volleyball-Verbandes auf Facebook, Twitter und Instagram verfolgt werden. Der Hashtag für das Event lautet #SnowDM.

Foto Conny Kurth: Thermobekleidung, Fußballschuhe und Mützen werden beim Snow-Volleyball genutzt. Foto Conny Kurth: Thermobekleidung, Fußballschuhe und Mützen werden beim Snow-Volleyball genutzt.

Regeln

Wurde Snow-Volleyball anfangs noch nach Beach-Volleyball Regeln gespielt, besteht ein Team seit 2018 aus drei SpielerInnen auf dem Feld, denen zusätzlich ein Auswechselspieler zur Verfügung steht. Geblockt wird wie in der Halle: Nach einer Block-Berührung sind maximal drei weitere Ballberührungen erlaubt. Anders ist auch die Zählweise: Jeder Satz wird bis 15 Punkte gespielt (zwei Punkte Vorsprung), wobei zwei Gewinnsätze für einen Sieg notwendig sind.

Ausrüstung

Alle Spielerinnen und Spieler müssen ihre kurzen Trikots aus der Halle und dem Sand mit langer Thermobekleidung ergänzen. Außerdem ganz wichtig: Fußballschuhe für den festen Halt auf dem rutschigen Untergrund. Nicht vorgeschrieben, aber teilweise auch genutzt, werden dünne Handschuhe und warme Mützen.

Sieger 2019

Im letzten Jahr gewannen Lena Overländer/Sarah Overlände/Annika Stenchly/Charlotta Werschek bei den Frauen und Paul Becker/Jonas Schröder/Georg Wolf/Peter Wolf bei den Männern die 2. Deutsche Meisterschaft in Willingen. Lena Overländer ist außerdem die einzige Spielerin, die bereits zum dritten Mal den DM-Titel gewinnen könnte.

In diesem Jahr startet sie mit ihrer Zwillingsschwester Sarah Overländer, Charlotta Werschek und Constanze Bieneck. Erstmals nicht dabei sind Paul Becker und Jonas Schröder, die Sieger von 2018 und 2019. Aus dem Gewinner-Team von 2019 ist nur Georg Wolf am Start.

Frauen-Teams nach Rangliste (Spielplan Frauen)

Team 1: Michaela Bertalanitsch/Mira Heimrich/Sophia Kozlowski/Natascha Niemczyk

Team 2: Constanze Bieneck/Lena Overländer/Sarah Overländer/Charlotta Werscheck

Team 3: Sarah Hogenmüller/Carmen Straub/Anne Weber

Team 4: Lea Geistlinger/Natalie Meixner/Theresa Meixner/Lilly Cecilia Roßberg

Team 5: Jana Hoffmann/Sandra Peter/Ulrike Schemel/Silvia Sperl

Team 6: Ruth Kolokotronis/Karolin Reich/Katja Sallie/Silke Schrieverhoff

Team 7: Annika Foit/Anela Hadzic/Katrin Hahn/Sophie Schubert

Team 8: Sabrina Hasenfuß/Inga Kizele/Julia Reich/Vanessa Reich

Männer-Teams nach Rangliste (Spielplan Männer)

Team 1: Johannes Delinsky/Sebastian Korbach/Alexander Krippes/Peter Wagler

Team 2: Leo Hauschild/Marian Heldt/Mattes Kröger/Jonas Wolff

Team 3: Cedric Braetsch/Peter Nogueira Schmid/Jannik Weber/Georg Wolf

Team 4: Benedikt Doranth/Julius Höfer/Tim Noack/Fabian Wagner

Team 5: Philipp Collin/Felix Glücklederer/Gunnar Griep/Jannik Kühlborn

Team 6: Christian Eckenweber/Manuel Harms/Tim Kreuzer/Lucas Wenz

Team 7: Yannic Beck/Lennart Kroha/Benjamin Loritz/Florian Schweikart

Team 8: Daniel Dargento/Marten Ketelsen/Mattis Lehmann/Tim Lasse Mahlert

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa