Erste World Tour Medaille für DVV-Perspektivteam Sowa/Pfretzschner

Foto FIVB: Robin Sowa (links) und Lukas Pfretzschner (rechts) freuen sich über Bronze. Foto FIVB: Robin Sowa (links) und Lukas Pfretzschner (rechts) freuen sich über Bronze. Robin Sowa und Lukas Pfretzschner haben sich ihren Traum von der ersten World Tour Medaille erfüllt und beim Weltserien-Turnier in Phnom Penh (Kambodscha) in einem dramatischen Spiel Bronze gewonnen. Am Ende markierte im Tiebreak ein krachendes Ass von Robin Sowa den Schluss zum 2:1 (21-18, 17-21, 24-22)-Sieg gegen die Österreicher Florian Schnetzer/Laurenz Leitner und machte das ersehnte Edelmetall des DVV-Perspektivteams perfekt.

Starkes Comeback nach chancenlosem Halbfinale

Noch am Sonntagmorgen starteten sie schlecht in den Tag und verloren ihr Halbfinale gegen die an eins gesetzten Australier McHugh/Schuman mit 0:2 (15-21, 18-21). Eine Niederlage, von der sie sich schnell erholen sollten. Denn nur wenige Stunden später gelang ihnen der Bronze-Sieg, der ihnen 320 Weltranglistenpunkte sowie ein Preisgeld von 2.000 US-Dollar einbringt.

Das Spiel um Platz drei zum Nachschauen

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa