Digitale Workshopreihe zum Thema Nachwuchsleistungssport

Zwei, die zuletzt den Sprung vom Nachwuchs- in den Profibereich geschafft haben: Emma Cyris (3) und Monique Strubbe (8) - (Foto: Sebastian Wells) Zwei, die zuletzt den Sprung vom Nachwuchs- in den Profibereich geschafft haben: Emma Cyris (3) und Monique Strubbe (8) - (Foto: Sebastian Wells) Um die Herausforderungen guter Nachwuchsarbeit zu meistern und mehr Spielerinnen und Spieler aus dem Nachwuchs- in den Profibereich zu bringen, startet ab Dienstag, 5. Mai 2020, eine achtteilige digitale Workshopreihe mit dem Titel „Bauplan Nachwuchsleistungssport“. Inhaltliche Grundlage für das Programm bildet das im Sommer 2019 verabschiedete gemeinsame Nachwuchskonzept des Deutschen Volleyball-Verbands, der Landesverbände und der Volleyball Bundesliga.

Die Webinarreihe beginnt am 5. Mai und umfasst acht Termine à 60 Minuten (immer dienstags um 16:30 Uhr). Die einzelnen Videokonferenzen beinhalten jeweils einen themenspezifischen Impulsvortrag eines namenhaften Referenten aus einer anderen Spielsportart, der Einblicke über den Volleyball hinaus vermittelt, Denkanstöße liefert und zur Diskussion anregt.

Das digitale Angebot, das die VBL gemeinsam mit dem Institut für Spielanalyse erarbeitet hat, richtet sich an alle Personen, die bei einem Bundesligisten in sportlich verantwortlicher Position für den Aufbau von Nachwuchsstrukturen tätig sind, insbesondere Nachwuchstrainer oder Leistungssportpersonal in steuernden Funktionen - wie Nachwuchskoordinatoren/innen. Dabei ist es ohne Bedeutung, ob die Person ihre Tätigkeit im Haupt- oder im Ehrenamt ausübt. Ebenso steht der Workshop leistungsorientierten Nachwuchsvereinen, Schulen und Partnern offen, die im Umfeld eines Bundesligisten arbeiten.

„Das Nachwuchsleistungskonzept des DVV, der Landesverbände und der VBL ist eine gute Grundlage“, sagt Dr. Christoph Moeller, Geschäftsführer des Instituts für Spielanalyse und Verantwortlicher für die Workshopreihe. „Die Vernetzung über die eigene Sportart hinaus bietet dabei zusätzliche Möglichkeiten des Lernens. Wir können hier auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen und stellen gerne unser Know-How und unsere Kontakte zur Verfügung, um den Volleyballsport auf diesem Weg zu begleiten.“

Die Themen reichen dabei von der Talentsuche, -sichtung und -förderung über Finanzierungsstrategien bis hin zu Qualitätsanforderungen an einen erfolgreichen Nachwuchsbereich und dem „idealen“ Nachwuchsstandort.

Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt. Interessenten können sich per Mail (info@volleyball-bundesliga.de) melden und erhalten dann einen kostenlosen Zugangscode für die Webinarreihe.

Weiterführende Informationen und die Liste aller Referenten gibt es auf dieser Seite: Digitale Workshopreihe "Bauplan Nachwuchsleistungssport“

An dieser Stelle sind nach den jeweiligen Sitzungen die Videomitschnitte und Materialien frei abrufbar.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa