Grafing sichert sich den Titel der U16m in Biedenkopf

 Siegerehrung / Foto: TV Biedenkopf Siegerehrung / Foto: TV Biedenkopf Am 04. und 05. Mai 2019 war viel los in der Kleinstadt im hessischen Hinterland. Die Meisterschaftstage verliefen in beiden Spielhallen bei bester Stimmung. An allen Netzen gab es durchweg abwechslungsreiche und spannende Spiele mit erstaunlicher Qualität zu sehen.

Packendes Finale zwischen dem Berliner TSC und dem TSV Grafing / Foto: TV Biedenkopf
Packendes Finale zwischen dem Berliner TSC und dem TSV Grafing / Foto: TV Biedenkopf

Diese fanden ihren Höhepunkt in dem packenden Finale zwischen dem favorisierten Berliner BSC und dem TSV Grafing, das am Sonntag die vollen Ränge in der Halle der Biedenkopfer Lahntalschule begeisterte. Nach dem 25:19 und 21:25 holten sich die Grafinger Jungs im Tiebreak mit dem dritten Matchball zum 16:14 doch etwas überraschend den Deutschen Meistertitel. Beide Finalisten wurden vom Publikum mit Standing Ovations gefeiert.

Foto: TV Biedenkopf
Foto: TV Biedenkopf

Bei der abschließenden Siegerehrung fasste Ausrichterchefin Anne Glodde treffend zusammen: „Diese Meisterschaft wird in guter Erinnerung bleiben“. Thomas Petigk, DVV-Vizepräsident und Präsident des Hessischen Volleyballverbandes sah, zumindest für dieses Wochenende, Biedenkopf als die Volleyball-Hauptstadt Hessens und der neue Nachwuchs-Bundestrainer Dominic von Känel lobte die gezeigte Leistung und gab den Volleyballtalenten ein ‚macht alle so weiter‘ mit auf den Weg.

Gastgeber TV Biedenkopf belegte Platz 11 und war mit seinem Abschneiden und dem Verlauf der Meisterschaftstage rundum zufrieden.

Endplatzierungen

1. TSV Grafing
2. Berliner TSC
3. TV Rottenburg
3. VC Dresden
5. FCJ Köln
6. VV Humann Essen
7. SG TSB Flensburg/A.
8. TuS Kriftel
9. Sf Harteck
10. CV Mitteldeutschland
11. TV Biedenkopf
12. VC Gotha
13. TSV Schmiden
14. Schweriner SC
15. TV Baden
16. Tebu Volleys

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa