Ehlers/Flüggen gewinnen Silber - 4. Platz für Borger/Sude

Foto FIVB: Für Nils Ehlers/Lars Flüggen ist Silber in Tokio das beste Ergebnis ihrer gemeinsamen Karriere Foto FIVB: Für Nils Ehlers/Lars Flüggen ist Silber in Tokio das beste Ergebnis ihrer gemeinsamen Karriere Mit einem großartigen Gesamtergebnis für die DVV-Nationalteams ist das 4-Sterne-Turnier in Tokio, das gleichzeitg als Olympia-Testevent für 2020 galt, zu Ende gegangen. So gewannen Nils Ehlers/Lars Flüggen die Silbermedaille, Karla Borger/Julia Sude jubelten über den 4. Platz. Für beide Duos ist es die bisher erfolgreichste Platzierung, die sie zusammen erzielt haben.

Weltranglistenersten zu stark

Auf Nils Ehlers/Lars Flüggen warteten im Finale die die Weltranglistenersten Mol/Sorum aus Norwegen. Das deutsche Nationalteam, das sich von der Qualifikation bis ins Finale gespielt hatte, musste sich, trotz starker Leistung, knapp mit 0:2 (17-21, 18-21) geschlagen geben. „Am Ende ist es Silber geworden. Was für ein Gefühl. Tokio, wir werden wieder kommen“, schrieben sie mit einem Schmunzeln auf Instagram.

Platz zwei ist für sie der größte Erfolg. Als Belohnung erhalten sie ein Preisgeld von 16.000 US-$ sowie 720 Weltranglistenpunkte, die sie ihrem Olympia-Traum ein großes Stück näher bringen.  

Foto FIVB: Borger/Sude feiern in Tokio ihr bisher bestes Saisonergebnis. Foto FIVB: Borger/Sude feiern in Tokio ihr bisher bestes Saisonergebnis.

Bestes Saisonergebnis für Borger/Sude

Eine starke Turnierleistung haben auch Karla Borger/Julia Sude in Tokio in den Sand gezaubert. Zwar verloren sie das kleine Finale gegen die Kanadierinnen Bansley/Brandie mit 0:2 (19-21, 11-21), können sich aber trotzdem über ein Preisgeld von 8.000 US-$ sowie 560 wertvolle Weltranglistenpunkte freuen.

„Wir haben es nicht aufs Podium geschafft. Glückwunsch an Kanada zum Sieg. Wir sind trotzdem glücklich über den 4. Platz, der unser bisher bestes Saisonergebnis ist. Ein großartige Teamarbeit hat uns dahin gebracht, wo wir auf unserer „Road to Tokyo“ bisher sind“, meldete sich das Nationalduo nach der Niederlage auf Instagram zu Wort.

Nächster Stopp auf der World Tour ist das letzte 5-Sterne-Turnier (höchste Kategorie) der Saison, das vom 30. Juli bis 4. August in Wien stattfindet.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa