EM-Auslosung am Mittwoch

Foto CEV: Bei der letzten EM musste sich das deutsche Team erst im Finale Russland geschlagen geben. Foto CEV: Bei der letzten EM musste sich das deutsche Team erst im Finale Russland geschlagen geben. Am Mittwoch findet ab 18:30 Uhr in Brüssel die Auslosung der Männer-EM statt. Diese wird vom 12. bis 29. September erstmals von vier Nationen in Belgien, Frankreich, den Niederlanden sowie Slowenien ausgetragen. Mit insgesamt 24 Teams gibt es außerdem ein Rekord-Teilnehmerfeld zu verzeichnen. Alle Fans können die Auslosung auf EuroVolleyTV oder der CEV-Facebook-Seite im Livestream verfolgen.

Livestream EuroVolleyTV | Livestream CEV-Facebook

So funktioniert die Auslosung

Frankreich (Pool A), Belgien (Pool B), Slowenien (Pool C) und die Niederlande (Pool D) sind als Gastgeberländer gesetzt und bilden die Spitze der einzelnen Pools. Alle weiteren Nationen wurden ihrem Lostopf (5 á 4 Teams) im Serpentinenverfahren zugeordnet, das sich an der europäischen Rangliste vom 4. September 2017 orientiert (Tag nach dem letzten EM-Finale). Zunächst werden die Länder ausgelost, danach erfolgt die Zuteilung auf die Pools ebenfalls per Los.

Aus deutscher Sicht ist nur sicher, dass es in der Vorrunde kein Aufeinandertreffen mit Russland geben wird. Die CEV hat festgelegt, dass die Finalisten der EM 2017 nicht so früh aufeindertreffen sollen. Russland hatte das Finale vor zwei Jahren gegen Deutschland mit 3:2 gewonnen.

Das sind die Lostöpfe

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa