Erste Qualifikationschance verpasst - 1:3-Niederlage gegen China

Foto FIVB: Trotz 21 Punkten von Louisa Lippmann hat es für die Schmetterlinge nicht zum Sieg gegen China gereicht. Foto FIVB: Trotz 21 Punkten von Louisa Lippmann hat es für die Schmetterlinge nicht zum Sieg gegen China gereicht. Die Schmetterlinge haben auch ihr zweites Spiel bei der Olympia-Qualifikation verloren und damit ihre erste Qualifikationschance für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 verpasst. Am zweiten Spieltag musste sich das deutsche Team im chinesischen Ningbo den Gastgeberinnen mit 1:3 (22-25, 22-25, 25-21, 15-25) geschlagen geben. Letzter Gegner am Sonntag ist Tschechien (09:00 Uhr). VolleyballWorld.TV überträgt alle Spiele live. Ein Abo für alle Partien der Olympia-Qualifikation kostet 14,90 Euro.

Immer in Reichweite 

Im Gegensatz zum Vortag, als Deutschand mit 1:3 gegen die Türkei verlor, legten die Schmetterlinge noch einmal eine deutliche Leistungssteigerung auf das Feld. Mit zehn Assen setzten sie die Chinesinnen in der Annahme unter Druck und hielten so - vor allem in den ersten drei Sätzen - gegen eines der weltbesten Teams sehr gut mit. Auch im Angriff bildeten Louisa Lippmann (21 Punkte), Jana-Franziska Poll (15 Punkte) sowie Jennifer Geerties (13 Punkte) ein gefährliches Angriffstrio, dass das Spiel lange offen hielt.

Am Ende sollte sich die große Erfahrung des Olympia-Siegers bemerkbar machen, der, angeführt von Ting Zhu (21 Punkte), in den entscheidenden Momenten die bessere Physis ausspielte und auch im Block (12:6 Blocks) öfter zupacken konnte. Nach einem überragenden dritten Durchgang, der den Anschluss zum 1:2 herstellte, konnten die deutschen Spielerinnen den Druck nicht mehr aurfecht erhalten und mussten sich geschlagen geben.

Damit ist der Olympia-Traum vorerst beednet. Eine weitere Chance bekommen die Schmetterlinge im Januar, wenn die kontinentale Qualifikationsrunde stattfindet, an der insgesamt acht Teams (Aussichter + nicht qualifizierte Teams nach europäischer Rangliste) teilnehmen.      

Spielplan Olympia-Qualifikation

Fr, 2. August 14:00 Uhr GER vs. TUR 1:3
Sa, 3. August 14:00 Uhr GER vs. CHN 1:3
So, 4. August 09:00 Uhr GER vs. CZE Livestream

"Sehr gut gespielt"

Bundestrainer Felix Koslowski zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden mit der Leistung: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht und sowohl taktisch als auch im Aufschlag alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Dementsprechend haben wir das Spiel lange offen gehalten. Es ist ein bisschen schade, dass wir in den ersten beiden Sätzen unsere wenigen Chancen, die es gab, nicht nutzen können. Dennoch haben wir nie aufgegeben und sind noch einmal stark zurück gekommen. Am Ende geht uns die Energie verloren, was auf dem Niveau und gegen so eine Mannschaft wie China aber normal ist. Der Mannschaft gebührt dafür der allerhöchste Respekt."       

Die erst 19-jährige Camilla Weitzel, die in China ihr erstes großes Turnier für die A-Nationalmannschaft spielt, sagte: "Wir haben in den ersten drei Sätzen sehr aggressiv gespielt und ein gutes Spiel gemacht. Im vierten Satz konnten wir den Druck nicht mehr aufrecht halten und haben mit weniger Risiko agiert. Die Chinesinnen haben ihre Chancen genutzt und verdient gewonnen."

Das ist die Olympia-Qualifikation

Insgeamt treten 24 Teams (sechs Gruppen á vier Nationen) weltweit in der ersten Runde der Olympia-Qualifikation an, von denen sich jeweils die Gruppenersten für Tokio 2020 qualifizieren. Gespielt wird in Brasilien, China, Italien, Polen, Russland und den USA. Im Januar 2020 findet außerdem die kontinentale Olympia-Qualifikation (2. Runde) statt, die sich am Europa-Ranking nach der Europameisterschaft 2019 orientiert.

So geht es nach der Olympia-Qualifikation weiter

Nach der Olympia-Qualifikation nimmt das deutsche Team am 12. August in Münster die Vorbereitung auf die Europameisterschaft (23. August bis 8. September) auf. Hierfür spielen die Schmetterlinge in zwei Länderspielen in Münster (15. August) und Bremen (16. August) gegen Polen. Tickets für beide Partien sind an dieser Stelle (HIER KLICKEN) zu finden.

Kader in China

Name Position Verein
Nele Barber Außenangriff VC Wiesbaden
Linda Bock Libera USC Münster
Kimberly Drewniok Diagonal SSC Palmberg Schwerin
Jennifer Geerties Außenangriff Imoco Volley Conegliano
Lisa Gründing Mittelblock SC Potsdam
Denise Hanke Zuspiel SSC Palmberg Schwerin
Pia Kästner Zuspiel Allianz MTV Stuttgart
Louisa Lippmann Diagonalangriff Il Bisonte Firenze
Anna Pogany Libera SSC Palmberg Schwerin
Jana-Franziska Poll Außenangriff LiB Aachen
Marie Schölzel Mittelblock SSC Palmberg Schwerin
Leonie Schwertmann Mittelblock Les Mariannes
Lena Stigrot Außenangriff Dresdner SC
Camilla Weitzel Mittelblock Dresdner SC
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa