Deutschland fährt nach Fehlstart zweiten Sieg ein

Foto FIVB: Deutschland jubelt über den zweiten Sieg. Foto FIVB: Deutschland jubelt über den zweiten Sieg. Zweites Spiel, zweiter Sieg. Die Schmetterlinge bleiben bei der Europameisterschaft (23. August bis 8. September) ungeschlagen. In Bratislava gewann das Team von Bundestrainer Felix Koslowski mit 3:1 (15-25, 25-19, 31-29, 25-18) gegen Spanien. Am Sonntag ist spielfrei, am Montag wartet dann der Favorit der Gruppe. SPORT1 überträgt die Partie gegen Russland (17:30 Uhr) live im Free-TV.

Felix Koslowski schickte gegen Spanien die selbe Startformation aufs Feld wie gegen die Schweiz. Und es führte erneut zu drei Punkten. Dabei sah es zu Beginn nicht danach aus. Ein Fehlstart wie es im Buche steht gegen Spanien. Nach einem ausgeglichenen Spiel steht es 15 zu 16 und auf einmal setzen die Ibererinnen zu einem Neun-Punkte-Lauf an.

Viele Fehler in der deutschen Annahme begünstigen den Satzgewinn von Spanien. „Ich finde wir sind da in der Phase ein bisschen passiv. Das darf uns nicht passieren, wir müssen unser Spiel aufziehen und nicht waren bis Spanien einen Lauf bekommt,“ resümiert Denise Hanke.

Deutschland zeigt Comeback-Qualitäten

Im zweiten Satz heißt es dann alles neu. Und doch ist eine Sache gleich. Auch Deutschland kann eine Serie hinlegen und führt zwischenzeitlich mit 9 Punkten. Das deutsche Team hat sich gefangen. 

Übertragungen Vorrunde FREE-TV SPORT1

So, 25. Aug 17:30 Uhr Spanien Weißrussland
So, 25. Aug 20:30 Uhr Ukraine Italien
Mo, 26. Aug 17:30 Uhr Deutschland Russland
Mo, 26. Aug 20:30 Uhr Polen Ukraine
Di, 27. Aug 20:00 Uhr Deutschland Slowakei
Mi, 28. Aug 17:30 Uhr Russland Spanien
Mi, 28. Aug 20:00 Uhr Deutschland Weißrussland

Doch ganz so einfach macht es Spanien nicht mehr. Nach zwei Blocks, erst gegen Camilla Weitzel, dann gegen Jana Poll, verkürzen sie auf vier Punkte. Deutschland bringt den Vorsprung aber ins Ziel und gleicht aus.

Der dritte Satz bietet eine hartumkämpfte Schlussphase. Sieben Satzbälle braucht Deutschland um den Durchgang endlich für sich zu entscheiden. Auch die Videochallenge von Spanien kann die Führung von Deutschland nicht verhindern.

DVV-Team behält die Nerven

Nach einem Blitzstart in den entscheidenden Satz wird es zur Mitte des Satzes nochmal eng. Spanien schafft den Ausgleich. Doch Kapitän Denise Hanke nimmt das Spiel dann auch einfach mal selbst in ihre linke Hand. Und schafft bei 18 zu 15 die Vorentscheidung.

Insgesamt die Zuspielerin mit 11 Punkten. Topscorerin Jennifer Geerties setzte mit ihrem 16 Punkt den Schlusspunkt in einem hart erkämpften Sieg. „Wir haben am Ende auch verdient gewonnen,“ lautet das Fazit der Außenangreiferin.

EM-Kader

Name Position Verein Alter EM-Teilnahmen
Lina Alsmeier Universal USC Münster 19 0
Linda Bock Libera USC Münster 19 0
Kimberly Drewniok Diagonal SSC Palmberg Schwerin 22 0
Jennifer Geerties Außenangriff Imoco Volley Conegliano 25 3
Lisa Gründing Mittelblock SC Potsdam 27 1
Denise Hanke Zuspiel SSC Palmberg Schwerin 29 2
Pia Kästner Zuspiel Allianz MTV Stuttgart 21 0
Louisa Lippmann Diagonalangriff Shanghai 24 1
Anna Pogany Libera SSC Palmberg Schwerin 25 1
Jana-Franziska Poll Außenangriff LiB Aachen 31 2
Marie Schölzel Mittelblock SSC Palmberg Schwerin 22 1
Lena Stigrot Außenangriff Dresdner SC 24 2
Ivana Vanjak Universal USC Münster 24 0
Camilla Weitzel Mittelblock Dresdner SC 19 0
Ø 23,7 Ø 0,92
  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa