Beach-Blog: Borger/Sude gewinnen Bronze - 4. Platz für Walkenhorst/Winter

Foto Borger/Sude Foto Borger/Sude Karla Borger/Julia Sude haben das 3-Sterne-Turnier in Kuala Lumpur mit dem Gewinn der Bronzemedaille abgeschlossen und wichtige Punkte im Hinblick auf die Olympia-Qualifikation gesammelt. Bei den Männern haben Alexander Walkenhorst/Sven Winter das Turnier als bestes deutsches Duo beendet.

SEITE NEU LADEN (HIER KLICKEN)

+++ Bronze für Karla Borger/Julia Sude +++

Premiere No. 1 für Karla Borger und Julia Sude: Sie hatten beide zuvor noch nie an einem FIVB-Turnier in Kuala Lumpur teilgenommen. Das Drei-Sterne-Turnier an der Saujana Beach in Port Jackson, südlich Kuala Lumpur, diente quasi auf dem Rückweg von Xiamen nach Deutschland als angenehmer Zwischenstopp. Premiere No. 2 für das Nationalteam: Sie holten sich ihre erste gemeinsame FIVB-Medaille.

Im kleinen Finale gegen die Qualifikantinnen Paula Soria Gutierrez/Maria Carro aus Spanien entwickelte sich standesgemäß ein Kampfspiel. Doch am Ende war es der größere Wille und die größere Erfahrung, die sich durchsetzte. „Es war ne geile Teamleistung bei uns. Also klar, bei den Spanierinnen auch, aber bei uns eben noch mehr“, meinte Karla Borger und lachte. Im dritten gemeinsamen Turnier schnappten sich die beiden nach 42 Minuten und dem 2:0-Erfolg (23:21, 21:19) die Bronzemedaille – ihre erste gemeinsame FIVB-Medaille, der noch viele folgen sollen.

„Wir freuen uns sehr über die erste FIVB-Teammedaille. Auch wenn es ‚nur’ ein Drei-Sterne-Turnier war, waren wir schon ein wenig unter Druck, weil wir ja an Zwei gesetzt waren. Aber dem haben wir standgehalten. Und durch eine wirklich gute Zusammenarbeit auf dem Feld, hat es in dem engen Spiel geklappt“, ergänzte Julia Sude. Platz drei bringt ihnen 480 Weltranglistenpunkte und 5.000 US-$ Preisgeld ein.

Von Malaysia geht die Reise zurück nach Deutschland. Das Nationalteam wird zum Start der Techniker Beach Tour, also der nationalen Turnier-Serie, am kommenden Wochenende in Münster an den Start gehen.

Foto FIVB Foto FIVB

+++ Alexander Walkenhorst/Svent Winter landen auf Platz vier +++

Bronze verpasst: Für Alexander Walkenhorst/Sven Winter endet das Turnier n Kuala Lumpur auf dem vierten Rang. Sie unterlagen den US-Amerikanern John Hyden/Ryan Doherty in zwei Sätzen mit 17-21, 7-21. Dabei gelang es den Kontrahenten sich zur Mitte des ersten Satzes mit zwei entscheidenden Breaks abzusetzen. Ein Block von Doherty gegen Walkenhorst bescherte den Amerikanern beim Stand von 20:16 vier Satzbälle. Den ersten wehrte Walkenhorst mit einem diagonalen Schlag noch ab. Statt eines Zuspiels verwertete Doherty dann aber die Annahme seines Mitspielers mit einem direkten Angriff – 17:21 aus Sicht der Deutschen.

Danach ging es schnell. Beim Stand von 1:4 haderte Walkenhorst mit einer Entscheidung der Unparteiischen. Nach einem US-Break zum 1:5 und einer frühen Auszeit der Deutschen war die Partie früh entschieden. Während Hyden/Doherty nicht aus der Ruhe zu bringen schienen, wirkte das deutsche Duo nun völlig von der Rolle. Ein Shot von Doherty beendete den eher einseitigen zweiten Satz mit 21:7 – Bronze für USA, Deutschland auf Platz 4.

Mit Platz vier sacken sie 420 Weltranglistenpunkte und 4.000 US-$ Preisgeld ein.

+++ Medaillenentscheidungen am Samstag +++

Karla Borger/Julia Sude sowie Alexander Walkenhorst/Sven Winter sind die letzten deutschen Teams in Kuala Lumpur. Die Entscheidungen um die Medaillen fallen alle am Samstag:

Halbfinale Männer

04:15 Uhr: Walkenhorst/Winter vs. Alison/Álvaro Filho (BRA) | Livescore

08:45 Uhr: Spiel um Bronze Männer

10:00 Uhr: Finale Männer

Spiel um Bronze Frauen

05:30 Uhr: Borger/Sude vs. Soria/Carro (ESP) | Livescore

+++ Borger/Sude wollen ins Finale - Deutsches Männer-Duell im Viertelfinale +++

Es wird spannend in Kuala Lumpur: Karla Borger/Julia Sude können mit einem weiteren Sieg ihren Finaleinzug perfekt, während bei den Männern mindestens ein deutsches Duo ins Halbfinale einziehen wird.

Update: Karla Borger/Julia Sude haben den Einzug ins Finale in Kuala Lumpur verpasst, spielen am Samstag aber um Bronze und peilen damit ihre zweite Medaille der Saison sowie erste gemeinsame Medaille auf der World Tour an. 

Bei den Männern war für Nils Ehlers/Lars Flüggen sowie Philipp Arne Bergmann/Bergmann Harms im Viertelfinale Endstation. Beide Duos streichen mit Platz fünf 360 Weltranglistenpunkte sowie 3.000 US-$ Preisgeld ein. Als letztes deutsches Team ist Alexander Walkenhorst/Sven Winter noch im Rennen und greifen morgen im Halbfinale nach einer Medaille.

Viertelfinale Männer

Ehlers/Flüggen vs. Hyden/Doherty(USA) 1:2 (21-16, 21-23, 11-15) | 5.Platz

Bergmann/Harms vs. Walkenhorst/Winter 0:2 (18-21, 16-21) | 5. Platz Bergmann/Harms

Halbfinale Frauen

Borger/Sude vs. Sweat/Walsh Jennings (USA) 0:2 (11-21, 18-21)

+++ Das bringt der Freitag +++

Victoria Bieneck/Isabel Schneider sowie Karla Borger/Julia Sude können am Freitag den Einzug ins Halbfinale perfekt machen, während die drei Männer-Duos, Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms, Nils Ehlers/Lars Flüggen und Alexander Walkenhorst/Svent Winter, zuerst einmal ihre Achtelfinals bestreiten. 

Update: Die deutschen Männer-Teams haben alle den Sprung ins Viertelfinale geschafft, in dem es zwischen Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms und Alexander Walkenhorst/Sven Winter zu einem deutschen Duell kommt. Mit Karla Borger/Julia Sude hat bei den Frauen ein DVV-Duo das Halbfinale perfekt gemacht. 

Victoria Bieneck/Isabel Schneider beenden das Turnier nach einer Niederlage auf einem starken 5. Platz und nehmen 360 Weltranglistenpunkte sowie 3.000 US-§ Preisgeld mit.

Achtelfinale Männer

Ehlers/Flüggen vs. Metral/Breer (SUI) 2:0 (21-15, 21-14)

Bergmann/Harms vs. Popov/Gordieiev (UKR) 2:0 (21-14, 21-16)

Walkenhorst/Winter vs. Nõlvak/Tiisaar (EST) 2:0 (21-15, 21-17)

Viertelfinale Frauen

Bieneck/Schneider vs. Soria/Carro (ESP) 0:2 (16-21, 13-21) | 5. Platz

Borger/Sude vs. Dowdy/Quiggle (USA) 2:0 (21-13, 21-12)

+++ Die K.o.-Runde beginnt +++

Alle DVV-Teams haben die Gruppenphase überstanden. Bereits in der 1. K.o.-Runde starten Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms sowie Alexander Walkenhorst/Sven Winter.

Als Gruppensieger direkt für das Achtelfinale qualifiziert sind Karla Borger/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider, Laura Ludwig/Margareta Kozuch und Nils Ehlers/Lars Flüggen, die damit erst später in den Tag, bzw. am Freitag, starten. 

1. K.o.-Runde Männer

Walkenhorst/Winter vs. Gao/Li (CHN) 2:0 (21-11, 21-11)

Bergmann/Harms vs. Ermacora/Pristauz (AUT) 2:0 (21-19, 21-19)

 

Achtelfinale Frauen

Bieneck/Schneider vs. Chamereau/Jupiter (FRA) 2:0 (21-19, 21-14)

Ludwig/Kozuch vs. Strbova/Dubovcova (SVK) 0:2 (14-21, 14-21) | 9. Platz

Borger/Sude vs. Placette/Richard (FRA) 2:0 (21-15, 21-15)

+++ Wer holt sich den Gruppensieg? +++

Nach dem starken Auftakt können alle DVV-Duos die Gruppenphase auf Platz eins beenden und direkt ins Achtelfinale einziehen. So geht es Mittwoch weiter:

Update: Gleich vier Teams haben den Gruppensieg perfekt gemacht und sparen sich morgen den Umweg über die 1. K.o.-Runde. Diesen müssen nach einer Niederlage Bergmann/Harms sowie Walkenhorst/Winter nehmen. Die Auslosung für den Start der K.o.-Phase am Donnerstag, ist noch nicht erfolgt.

Borger/Sude vs. Jupiter/Chamerau (FRA) 2:1 (19-21, 21-17, 15-10)

Bergmann/Harms vs. Tiisaar/Nolvak (EST) 0:2 (19-21, 22-24)

Bieneck/Schneider vs. Quiggle/Dowdy (USA) 2:0 (21-19,21-16)

Walkenhorst/Winter vs. Hyden/Doherty (USA) 1:2 (18-21, 21-19, 8-15)

Ehlers/Flüggen vs. Brunner/Priddy (USA) 2:1 (20-22, 21-13, 17-15)

Ludwig/Kozuch vs. Lunde/Ulveseth (NOR) 2:0 (21-12, 21-16)

+++ So beginnt der Mittwoch in Kuala Lumpur (Deutsche Zeit) +++

Nach der Qualifikation starten ab Mittwoch schlussendlich sechs deutsche Teams im Hauptfeld:

Update: Sechs Spiele, sechs Siege: Perfekter Start für alle Teams, die damit alle um den Gruppensieg und den direkten Einzug ins Achtelfinale spielen.

Borger/Sude vs. Olivova/Rehackova (CZE) 2:0 (21-11, 21-14)

Bergmann/Harms vs. Metral/Breer (SUI) 2:0 (21-19, 21-15)

Bieneck/Schneider vs. Syrtseva/Moiseeva (RUS) 2:1 (21-16, 15-21, 16-14)

Walkenhorst/Winter vs. Schumann/Durant (AUS) 2:1 (14-21, 21-15, 15-9)

Ehlers/Flüggen vs. Khoo/Raja Nazmi (MAS) 2:0 (21-10, 21-10)

Ludwig/Kozuch vs. Makhno In./Makhno Ir. (UKR) 2:0 (21-19, 21-13)

+++ Diese Teams sind im Hauptfeld dabei +++

Bereits direkt für das Hauptfeld qualifiziert waren…

…Karla Borger/Julia Sude, Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Laura Ludwig/Margareta Kozuch bei den Frauen sowie Philipp Arena/Yannick Harms und Alexander Walkenhorst/Sven Winter bei den Männern.

In der Qualifikation gespielt haben…

…Nils Ehlers/Lars Flüggen, die nach einem Freilos in der ersten Runde gegen Berntsen/Mol in den Sand mussten. Nach kurzem Zittern erspielten sie sich ihr Hauptfeldticket mit einem knappen 2:1 (21-17, 16-21, 16-14)-Erfolg.

…Jonathan Erdmann/Max Betzien, die zunächst einen guten Start hatten und in Runde eins mit 2:0 (22-20, 21-19) gegen die Franzosen Silvestre/Loiseau gewannen. In der zweiten Runde kassierten sie gegen die Ukrainer Popov/Gordieiev allerdings eine 0:2 (15-21, 21-23)-Niederlage und verpassten so den Einzug in die Gruppenphase.

…Leonie Körtzinger/Sarah Schneider, die das gleiche Schicksal wie Betzien/Erdmann ereilte. Nach einem 2:0 (21-13, 21-14)-Auftaktsieg gegen Barboni/Puccinelli aus Italien folgte eine knapp 0:2 (24-26, 19-21)-Niederlage gegen die Tschechinnen Bonnerova/Maixnervoa und das Aus in der Qualifikation.

  • comdirect
  • Stanno
  • Mikasa