Geschäftsführer Arne Dirks verlässt die Deutsche Volleyball Sport GmbH

Foto DVS Foto DVS Arne Dirks, seit 2015 Geschäftsführer der Deutschen Volleyball Sport GmbH (DVS), der Vermarktungs- und Dienstleistungsgesellschaft des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), verlässt die DVS zum Jahresende auf eigenen Wunsch. In seiner Funktion in der DVS hat Dirks die Vermarktung sowie Eventorganisation der Volleyball- und Beach-Volleyball-Events in Deutschland, die Durchführung der Techniker Beach Tour und die Entwicklung und Betreuung der neuen digitalen DVV-Plattform „VolleyPassion“ verantwortet.

Unter der Leitung von Arne Dirks hat sich die DVS, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volleyball-Verband und den Landesverbänden, zu einem starken Dienstleister für die Vermarktung der Sportart Beach-Volleyball und Volleyball in Deutschland weiterentwickelt. So konnten mehrere starke Partner, wie z.B. die Deutsche Energie, für den deutschen Volleyball begeistert werden. Mit dem Engagement der comdirect als Innovationspartner im Beach- und Hallen-Volleyball wurde darüber hinaus erstmals in der Geschichte des DVV ein neuer Partner gewonnen, der im Sponsoring beide Sportarten vereint und mit vielen Innovationen einen völlig neuen Einblick ermöglicht. Gleich in der Premieren-Saison der Techniker Beach Tour, bei der die DVS erstmals als Ausrichter fungierte, wurde zudem mit der Techniker Krankenkasse ein neuer Titelpartner und mit 7Sports eine starker Medienpartner gefunden. Zusätzlich konnten bestehende Sponsorenverträge verlängert und weitere Partner hinzugewonnen werden.

Zu seiner Entscheidung sagt Arne Dirks: „Gemeinsam haben wir in den letzten drei Jahren viel bewegen und erreichen können und herausragende sportliche Momente erleben dürfen. Mein Dank gilt unseren Partnern für die immer sehr offene, professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit, ohne die all dies nicht möglich gewesen wäre. Zudem bedanke ich mich beim Aufsichtsrat der DVS, dem DVV und den weiteren Gesellschaftern sowie natürlich bei meinem Team für die persönlich bereichernde und tolle Zusammenarbeit. Ich bin mir sicher, dass mit ihrem Spirit und Engagement die Zukunft der Vermarktung des Volleyballs in Deutschland auf einem starken Fundament steht.“

DVV-Präsident René Hecht sagt: „Wir möchten uns bei Arne Dirks für seine ausgezeichnete Arbeit in den letzten Jahren bedanken. Unter seiner Federführung hat die DVS großartige Vermarktungserfolge erzielt und einen wichtigen Teil zur positiven Entwicklung des Volleyballs und des Beach-Volleyballs in Deutschland beigetragen. Auch wenn wir diese Entscheidung sehr bedauern, wünschen wir Arne Dirks für seine Zukunft persönlich wie beruflich weiterhin alles Gute. Zu einer möglichen Nachfolge ergänzt er: „Wir werden in den nächsten Wochen mit den Gesellschaftern der DVS in Ruhe über die Nachfolge beraten. Dies ist eine wichtige Entscheidung für die Zukunft, die wir nicht vorschnell treffen werden. Nichtsdestotrotz ist die DVS für die Zukunft qualitativ sowie strukturell sehr gut aufgestellt und für die kommenden Aufgaben gerüstet.“

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa