Bayern (w) & Württemberg (m) siegen beim BuPo Süd

Siegerehrung beim Bundespokal Süd in Konstanz - Foto: USC Konstanz Siegerehrung beim Bundespokal Süd in Konstanz - Foto: USC Konstanz Vom 05.10.18 - 07.10.18 fand der 1. Regionale Bundespokal Süd in Konstanz (Südbaden) statt. Die Landesauswahlen von Bayern (weiblich) und Württemberg (männlich) setzten sich gegen die Konkurrenten aus dem Süden Deutschlands durch.

Gespielt wurde in der Schänzlesporthalle, welche optimale Bedingungen für die Ausrichtung einer Meisterschaft aufweisen kann. Bereits mehrmals war die dvj beim USC Konstanz zu Gast und konnte daher auf ein gut organisiertes Turnier vertrauen.

Die offizielle Eröffnung wurde vom Schul- und Sportamtsleiter Herr Frank Schädler, den Vorsitzenden des USC Konstanz Harald Schuster und dem Vizevorsitzenden der dvj, Torsten Barth, durchgeführt.

Weiblich

Die neun Landesverbände traten in der Vorrunde in drei Dreiergruppen gegeneinander an. Nach zwei Spielen standen mit Bayern, Rheinland-Pfalz und Sachsen bereits am ersten Wettkampftag die Vorrundensieger fest.

Durch Überkreuzspiele am nächsten Wettkampftag erspielten sich Württemberg, Südbaden und Thüringen die Teilnahme an der nächsten Runde. Für Nordbaden, Hessen und das Saarland ging es derweilen nur noch um die Plätze 7-9.

Die verbliebenen sechs Auswahlen ermittelten nun über erneute Gruppenspiele die Teilnehmer für das Halbfinale.

In Gruppe H konnten sich Württemberg und Thüringen deutlich durchsetzen. In Gruppe G dagegen war die Spannung kaum zu überbieten. Nach Punkt- und Satzgleichheit, mussten am Ende die Ballpunkte über den Einzug ins Finale entscheiden. Bayern und Südbaden hatten hier am Ende das glücklichere Händchen.

Sieger Bundespokal U15 weiblich: Bayern - Foto: USC Konstanz
Sieger Bundespokal U15 weiblich: Bayern - Foto: USC Konstanz

Der Dritte Wettkampftag begann mit den Halbfinalspielen Thüringen gegen Bayern und dem Baden-Württemberg-Derby Württemberg gegen Südbaden. Mit jeweils 2:0 setzen sich dabei die Mädchen aus Bayern und Württemberg konnten den Einzug ins Finale feiern. Da der dritte Patz nicht ausgespielt wird, konnten sich Thüringen und Südbaden dennoch über die Bronze-Medaille freuen.

Im Finale setzte sich anschließend Bayern mit 2:0 gegen Württemberg durch. Die Mädchen aus dem Freistaat sind somit Bundespokalsieger U15 2018. Herzlichen Glückwunsch!

Siegerehrung der U15-Mädchen - Foto: USC Konstanz Siegerehrung der U15-Mädchen - Foto: USC Konstanz

Männlich

Die Jungen gingen den ersten Wettkampftag eher ruhig an. Durch den Verzicht von Thüringen spielten sie die Vorrunde in zwei Vierer-Gruppen und hatten nur ein Spiel am Freitagnachmittag. Im Laufe des zweiten Tages standen dann Sachsen und Württemberg als Gruppensieger fest. Sie standen damit automatisch im Halbfinale und hatten eine Medaille bereits sicher.

In den Kreuzspielen der 2. und 3. Platzierten der Vorrundengruppen setzte sich Bayern gegen Hessen mit 2:0 durch und Nordbaden gegen Südbaden ebenfalls mit 2:0.

In den Halbfinalspielen Nordbaden gegen Sachsen und Bayern gegen Württemberg konnten sich jeweils die Baden-Württemberger durchsetzen.

Das Finale der Jungen wurde somit zum Derby, welches Württemberg am Ende mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Herzlichen Glückwunsch dem Bundespokalsieger U16 2018!

Siegerehrung der U16-Jungen - Foto: USC Konstanz Siegerehrung der U16-Jungen - Foto: USC Konstanz

Als Fazit ein gelungenes, sehr gut organisiertes und emotionsreiches Turnier. Unser Dank geht hierfür an den USC Konstanz, den vielen Helfern sowie den Sponsoren und Freunden des Vereins. Den Gastgebern ein großes Lob für die Logistik und Organisation.

Ein weiterer Dank geht an den Südbadischen Volleyballverband, der Stadt Konstanz sowie den Schiedsrichtern unter Leitung von Volker Schiemenz. Das gesamte Team um Schiedsrichter zeigte über die 3 Tage eine souveräne Leistung.

Mit einer würdigen Siegerehrung und der Nationalhymne fand der Bundespokal Süd einen denkwürdigen Abschluss. Nochmals Herzlichen Glückwunsch an die Bundespokalsieger Bayern U15 weiblich und Württemberg U16 männlich sowie allen Platzierten!

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa