Pokal Viertelfinale ausgelost

Foto: Conny Kurth, in der Mannheimer SAP Arena findet auch dieses Jahr wieder das DVV Pokalfinale statt Foto: Conny Kurth, in der Mannheimer SAP Arena findet auch dieses Jahr wieder das DVV Pokalfinale statt Ein spannendes Volleyball-Wochenende liegt hinter Volleyball-Deutschland, die Achtelfinalpartien des DVV-Pokals standen auf dem Programm. Neben einigen klaren Siegen der Favoriten mussten sich bereits zwei Vorjahresfinalisten aus dem Wettbewerb verabschieden. Am Sonntag wurden dann die Viertelfinals ausgelost. Wir zeigen den Pokal in der Übersicht.

Favorit geht in Stuttgart baden

Der unumstrittene Kracher des Achtelfinals fand am Wochenende in Stuttgart statt, wo der Pokalsieger von 2017 den Pokalsieger von 2018 emfping. Der Allianz MTV Stuttgart konnte vor heimischer Kulisse direkt die Muskeln spielen lassen und die klar formulierten Titelambitionen deutlich unterstreichen. Mit einem eindrucksvollen 3:0 sicherte sich das Team um die Nationalspielerinnen Jana-Franziska Poll und Pia Kästner nicht nur den Einzug ins Viertelfinale, sondern sendete auch ein deutliches Ausrufezeichen Richtung Schwerin. Für den Dresdner SC hingegen ist es schon die zweite Niederlage gegen die direkte Konkurrenz im Kampf um die nationalen Titel (zuvor war man bereits mit 1:3 im Supercup am Schweriner SC gescheitert).

„Dauerfinalist“ Bühl muss früh die Segel streichen

Gleich zwei von drei Pokalfinals hat in Mannheim haben die Bisons aus Bühl bestritten – mehr Teilnahmen kann kein Team in der noch jungen Historie des neuen Standorts aufweisen. Ein neuer Anlauf ist nun aber früh gescheitert. Gegen die Netzhoppers KW Bestensee setzte es für die Bühler eine deutliche 0:3-Niederlage. Die Netzhoppers, dieses Jahr mit deutlichen Playoff-Ambitionen, dürfen sich nun im Viertelfinale auf ein Lokalderby gegen die Nachbarn von den BR Volleys freuen.

Attraktive Spiele im Viertelfinale 

Direkt im Anschluss an die letzten Partien wurde in Berlin das Viertelfinale ausgelost, und auch hier gibt es wieder einige Leckerbissen, auf die sich der geneigte Volleyballfan freuen darf. Favoritenschreck Herrsching (im vergangenen Jahr Sieger im Viertelfinale gegen Berlin) empfängt den Titelverteidiger aus Friedrichshafen, die United Volleys Frankfurt haben gegen die SVG Lüneburg die Chance auf Wiedergutmachung nach dem verpatzten Saisonauftakt im hohen Norden. Bei den Frauen stehen die beiden Topfavoriten Schwerin und Stuttgart ebenfalls vor spannenden Herausforderungen. Für die Schwerinerinnen geht es nach Münster, der Allianz MTV Stuttgart empfängt den Vorjahresfinalisten vom VC Wiesbaden.

Die Viertelfinals der Frauen im Überblick: 

Sa, 24.11.18 19:30     Stuttgart - Wiesbaden      

Sa, 24.11.18 19:30     Münster - Schwerin          

Sa, 24.11.18 19:00     Aachen - Suhl          

Sa, 24.11.18 19:00     Potsdam - Straubing

Die Viertelfinals der Männer im Überblick: 

Sa, 24.11.18 19:00    Giesen - Düren    

Sa, 24.11.18 19:00    Herrsching - Friedrichshafen 

So, 25.11.18 16:00    Frankfurt - Lüneburg    

So, 25.11.18 16:00    Netzhoppers - Berlin         

 

KALENDER 2018 Alle Termine
  • CL (M): Zenit Kazan vs. United Volleys

  • CL (M): VfB Friedrichshafen vs. Volley Ljubljana

  • CL (F): Vak. Istanbul vs. Allianz MTV Stuttgart

  • CL (M): BR Volleys vs. Greenyard Maaseik

DVV-Pokalfinale
DVV-Pokalfinale
  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa