#MissionMannheim: Die ersten Halbfinalisten stehen fest - 4 Spiele am Sonntag

Foto Detlef Gottwald: Der VC Wiesbaden, 2018 Vize-Pokalsieger, braucht noch zwei Siege, um erneut das Finale in Mannheim zu bestreiten. Foto Detlef Gottwald: Der VC Wiesbaden, 2018 Vize-Pokalsieger, braucht noch zwei Siege, um erneut das Finale in Mannheim zu bestreiten. Nächste Runde im DVV-Pokal: An diesem Samstag und Sonntag spielen die Frauen und Männern um den Einzug ins Halbfinale. Alle Partien werden live auf www.sporttotal.tv/volleyball übertragen. Es ist der nächste Schritt auf dem Weg zum Final-Traum am 24. Februar 2019 in der SAP Arena in Mannheim. Im Anschluss an die Viertelfinals wird die Halbfinal-Auslosung am Sonntag ab 18.00 Uhr live auf dem Facebook-Kanal der Volleyball Bundesliga übertragen.

Top-Duell in Stuttgart – Zwei Teams kämpfen gegen Durststrecke

Das Top-Duell der Frauen findet am Sonntag in Stuttgart (15.00 Uhr) statt. Der DVV-Pokalsieger von 2017 empfängt den letztjährigen Finalisten VC Wiesbaden. In der Liga trafen beide Teams bereits am 10. November aufeinander: Am Ende gewannen die Stuttgarterinnen vor heimischer Kulisse in einem packenden Duell mit 3:2. 

Bereits am Samstag stehen sich mit dem USC Münster und SCC Palmberg Schwerin (19.30 Uhr) zwei Mannschaften gegenüber, die den Pokal in der Vergangenheit schon in die Höhe stemmen durften –  auch wenn die großen Erfolge schon ein paar Jahre zurückliegen. 2013 klappte es in Schwerin zuletzt. Münster, Rekordpokalsieger mit elf Titeln, durfte sich 2005 letztmals DVV-Pokalsieger nennen.

Die weiteren Duelle lauten Aachen vs. Suhl (Sa, 18.00 Uhr) und Potsdam vs. Straubing (So, 13.00 Uhr).

Alle Partien im Überblick

Aachen vs. Suhl 3:2 (25-27, 24-26 25-23 25-20, 18-16)

Münster vs. Schwerin 0:3 (18-25, 16-25, 14-25) 

So, 25.11. ab 13:00 Uhr: Potsdam vs. Straubing | ZUM LIVESTREAM

So, 25.11. ab 15:00 Uhr: Stuttgart vs. Wiesbaden | ZUM LIVESTREAM

Foto Gregor Biskup: Die United Volleys wollen ins Pokal-Halbfinale. Foto Gregor Biskup: Die United Volleys wollen ins Pokal-Halbfinale.

Top-Duell in Frankfurt – VfB will Serie fortsetzen

Mit knapp einer Stunde Autofahrt bis zur SAP Arena in Mannheim haben die United Volleys die kürzeste Anreise zum Finalspielort des DVV-Pokals. Ein Sieg blieb ihnen bisher verwehrt. Im Februar soll es mit dem Finaleinzug endlich klappen. Auf dem Weg dahin steht ihnen am Sonntag (16.00 Uhr) die SVG Lüneburg gegenüber, die 2015 als Aufsteiger sensationell den Sprung ins Finale schaffte, dort aber gegen den VfB Friedrichshafen verlor.

Die Häfler wollen ihre eindrucksvolle Pokal-Dominanz auch in dieser Saison fortsetzen. Seit 1998 ging der Pokal 15 Mal an den Rekordsieger vom Bodensee, der auch in Mannheim in den vergangenen zwei Jahren triumphierte. Diese Serie beenden kann am Samstag (19.00 Uhr) mit einem Heimspiel der selbsternannte „Geilste Club der Welt“ aus Herrsching. Und der VfB dürfte gewarnt sein: In der letzten Saison wurde Herrsching dem Ruf des Favoritenschrecks gerecht und gewann gegen die favorisierten Berlin Recycling Volleys im Viertelfinale.

Die weiteren Duelle lauten Giesen vs. Düren (Sa, 19.00 Uhr) und Königs Wusterhausen vs. Berlin (So, 16.00 Uhr).

Alle Partien im Überblick

Giesen vs. Düren 1:3 (26-24, 20-25, 19-25, 19-25)

Herrsching vs. Friedrichshafen 0:3 (13-25, 14-25, 19-25)

So, 25.11. ab 16:00 Uhr: Frankfurt vs. Lüneburg | ZUM LIVESTREAM

So, 25.11. ab 16:00 Uhr: Königs Wusterhausen vs. Berlin | ZUM LIVESTREAM

Die Runde der letzten vier Teams auf dem Weg der #MissionMannheim findet am 12. Dezember (Frauen) und 13. Dezember (Männer) statt.

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa