Deutschland verpasst perfekte Ausbeute

Foto FIVB: Deutschland kassierte gegen Australien die fünfte Niederlage Foto FIVB: Deutschland kassierte gegen Australien die fünfte Niederlage Nach drei Siegen in Folge hat die deutsche Männer-Nationalmannschaft wieder ein Spiel in der Volleyball Nations League verloren und musste sich in der letzten Partie in Woche 3/5 Australien mit 2:3 (22-25, 25-18, 25-17, 18-25, 11-15) geschlagen geben. Nächster Halt ist das Heimspiel in Ludwigsburg, wo von Freitag bis Sonntag (15.-17. Juni) Japan, Argentinien und die Europameister aus Russland warten, mit denen Deutschland noch eine Rechnung offen hat. Alle Spiele werden live im Free-TV auf SPORT1 übertragen.

TICKETS FÜR DAS HEIMSPIEL IN LUDWIGSBURG

Damit bleibt das deutsche Team nach neun Spieltagen bei vier Siegen (13 Punkte) und hat wieder zwei Siege sowie zwei Punkte auf Platz sechs Rückstand, der im Moment zur Teilnahme an der Finalerunde in Lille (4.-8. Juli berechtigt). Für diese qualifizieren sich die besten fünf Teams + Ausrichter Frankreich.

"Zu viele Fehler"

Diese Niederlage ist wirklich schade. Wir haben im zweiten und dritten Satz eine starke Leistung gezeigt, haben anschließend aber zu viele Fehler gemacht und sie ins Spiel zurückgelassen. Anschließend hatten wir nicht mehr genug Energie, um das Ruder noch einmal herum zu reißen. Nach der Niederlage ist unser Traum vom Erreichen der Finalrunde wieder ein wenig aus dem Blick geraten, aber wir geben nicht auf und werden in Deutschland alles reinhauen."

"Das tut weh"

Außenangreifer Christian Fromm sagte danach: "Wir hatten eine große Chance, die drei Punkte mitzunehmen, haben uns das Spiel aber aus der Hand reißen lassen. Es waren zu viele einfache Fehler, die wir in den letzten Spielen nicht gemacht haben. Das tut natürlich weh, dass wir so aus dem Flow gerissen wurden. Wir müssen in den nächsten Spielen wieder doppelt Gas geben und zeigen, dass wir es deutlich besser können. Hier zähle ich mich ganz vorne dazu. Insgesamt war es ein gutes Wochenende, aber die Niederlage heute hat einen bitteren Beigeschmack."

Ergebnisse in Kanada | Tabelle

Fr
  1. Juni
22.40 Uhr GER vs. USA 3:0
So
  1. Juni
01.10 Uhr GER vs. CAN 3:1
So
  1. Juni
19.10 Uhr GER vs. AUS 2:3

Einbruch nach Führung

Bester Scorer im deutschen Team wurde Christian Fromm mit 21 Zählern, bei Australien kam Jordan Richards auf 17 Punkte. Zu Beginn des Spiels waren es die Australier, die den Ton angaben und dabei von einem schwachen Angriff (35%) der deutschen Mannschaft profitierte, die auch in der Annahme (32%) Probleme hatte und dadurch nie zu einfachen Punkten kam (22-25). Es folgte eine klare Leistungssteigerung, in der die deutschen Spieler ihr emotionales und überlegenes Gesicht der letzten Tage hervorbrachten. Im Angriff unglaublich effektiv (58% & 65%) und im Block (insgesamt 14 Punkte) pflückte man die Australier immer wieder herunter, um mit einer dominanten Leistung und zwei klaren Satzgewinne (25-18, 25-17) wie der vermeintliche Sieger auszusehen.

Zu viele Fehler

Den sicher geglaubten Sieg gab die DVV-Auswahl aber aus der Hand, weil sie in die Muster von Satz eins zurückfiel und zu viele Fehler im Aufschlag (insgesamt 26) sowie Angriff machte. Nach dem australischen Ausgleich zum 2:2 war Satz fünf schnell entschieden, als das deutsche Team vier Angriffe in Folge ins Aus schlug und sich von einem 1-5 Rückstand nicht mehr erholte.

Silber-Helden live in Deutschland erleben

Vom 15. bis 17. Juni können alle Fans die deutschen Silber-Helden live in Deutschland erleben. In der MHP Arena in Ludwigsburg trifft die deutsche Mannschaft auf Japan (18.00 Uhr), Argentinien (16.00 Uhr) und Europameister Russland (15.00 Uhr). Die Partie gegen Russland ist die Neu-Auflage des EM-Finals von 2017, in dem Deutschland nach einer grandiosen Leistung knapp mit 2:3 unterlag. Tickets gibt es HIER.

Alle Infos zur Volleyball Nations League

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa