Laboureur/Sude verpassen Medaille

Foto FIVB Foto FIVB In Moskau startet am Donnerstag das letzte internationale Beach-Volleyball Event vor dem World Tour Final in Hamburg vom 14. bis 19. August. Aus deutscher Sicht starten im Hauptfeld fünf Duos, von denen gleich drei Teams Selbstvertrauen für die Finals in der Hansestadt tanken wollen. In unserem Turnier-Ticker halten wir alle Fans über die Action im Sand auf dem Laufenden.

+++ ZUM AKTUALISIEREN HIER KLICKEN +++

+++ Chantal Laboureur/Julia Sude verpassen Medaille +++

Schade! Chantal Laboureur/Julia Sude haben ihr Spiel um Bronze in Moskau verloren und müssen sich nach der 0:2 (19-21, 12-21)-Niederlage gegen die Schweizerinnen Betschart/Hüberli mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Trösten können sie sich mit 560 Weltranglistenunkten sowie einem Preisgeld von 8.000 US-$. 

Der Verlauf des Spiels erinnerte dabei an das Halbfinale gegen Summer/Hughes, denn auch gegen das Schweizer Duo verloren Chantal & Julia nach knappem ersten Satz, als sie sich nach einer Aufholjagd von 16-19 auf 19-19 nicht belohnten, im zweiten Durchgang völlig den Faden. Viele einfache Fehler bestimmten das Bild und machten ein erfolgreiches Comeback so unmöglich.

Für das Nationalteam geht es jetzt nach Hamburg, wo ab Dienstag die World Tour Finals gespielt werden.

+++ Chantal Laboureur/Julia Sude verpassen Finale +++

Im Kampf um das Finale waren die US-Girls Summer/Hughes diesmal zu stark: Chantal Laboureur/Julia Sude haben ihr Halbfinale mit 0:2 (21-23, 14-21) gegen die USA verloren und spielen am Sonntag um die Bronzemedaille. Satz eins war sehr umkämpft. Am Ende machte ein Block von Ross den Unterschied und brachte Chantal & Julia einen Rückstand ein. Eng war es zunächst auch in Durchgang zwei, allerdings entschied beim Stand von 10-11 ein Lauf der US-Girls das Match, als sie sich auf 11-18 absetzen konnten und den deutschen Finaltraum zerstörten. 

Im Match um die Bronzemedaille treffen Chantal & Julia am Sonntag auf die Vize-Europameisterinnen aus der Schweiz, Betschart/Hüberli. Diese wiederum hatten in ihrem Halbfinale gegen Agatha/Duda aus Brasilien keine Chance und verloren deutlich mit 14-21 & 9-21.

Spiel um Bronze

14.50 Uhr: Laboureur/Sude vs. Betschart/Hüberli (SUI) | Livestream | Liveticker

Finale

16.05 Uhr: Agatha/Duda (BRA) vs. Summer/Hughes (USA) | Livestream | Liveticker

+++ Halbfinale für Chantal Laboureur/Julia Sude +++

Mit einem starken Comeback haben sich Chantal Laboureur/Julia Sude bis ins Halbfinale von Moskau gekämpft. Im Viertelfinale besiegten sie die Russinnen Makroguzova/Kholomina nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 (17-21, 21-16, 15-13) und machten die Runde der besten vier Teams perfekt. Dort warten heute noch die US-Girls Summer/Hughes. DAZN überträgt live.

15.35 Uhr: Laboureur/Sude vs. Summer/Hughes (USA) | Livestream

+++ Chantal Laboureur/Julia Sude wollen ins Halbfinale +++

Am Freitag hatten sich Chantal Laboureur/Julia Sude noch mit drei Siegen von der 1. K.o.-Runde bis ins Viertelfinale gespielt. Heute könnte die Reise in Moskau mit maximal zwei Erfolgen bis ins Finale führen. Dafür müssen Chantal & Julia erst einmal das Viertelfinale gegen Russland überstehen. Einen Livestream gibt es noch nicht. DAZN steigt zu den Halbfinals ein.

11.35 Uhr: Laboureur/Sude vs. Makroguzova/Kholomina (RUS) | Liveticker

+++ Big-Points für Chantal Laboureur/Julia Sude +++

Lief es bisher noch schleppend für Chantal Laboureur/Julia Sude, dann erfolgte im Achtelfinale eine Turnier-Explosion. Gegen die Kanadierinnen Pavan/Humana-Paredes zeigten sie wohl ihre beste Turnierleistung in Moskau und besiegten die aktuellen Weltranglisten-5. in zwei Sätzen deutlich mit 21-14 & 21-14 und buchten das Ticket für das Viertelfinale.

Vorbei ist das Turnier leider für Victoria Bieneck/Isabel Schneider, die sich einen engen Kampf mit der aktuellen Nummer drei der Welt, Maria Antonelli/Carol aus Brasilien, lieferten. Am Ende hieß es dennoch 1:2 (18-21, 23-21, 12-15) aus deutscher Sicht. Der Einzug bis ins Achtelfinale brachte ihnen 400 wertvolle Weltranglistenpunkte und ein Preisgeld von 4.000 US-$.

+++ Das Achtelfinale steht an +++

Es ist ein harter Tag für die deutschen Teams, die bereits 8.00 Uhr am Morgen im Sand standen, doch noch ist dieser nicht vorbei. Es winkt die Chance auf den Einzug ins Viertelfinale, das Chantal Laboureur/Julia Sude sowie Victoria Bieneck/Isabel Schneider noch erreichen können.

15.40 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Maria Antonelli/Carol (BRA) | Liveticker

16.30 Uhr: Laboureur/Sude vs. Pavan/Humana-Paredes (CAN) | Liveticker

+++ Zwei Frauen-Teams weiter - Zwei Duos ausgeschieden +++

Chantal Laboureur/Julia Sude und Victoria Bieneck/Isabel Schneider haben den Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht und ihre Erstrunden-K.o.-Spiele beide gewonnen. Dabei gelang Chantal & Julia gegen Sinnema/Bloem aus den Niederlanden nach einem 0:1-Rückstand noch die Wende zum 2:1 (19-21, 21-13, 15-13)-Sieg. Tori & Isa reichten zwei Sätze, um die Spanierinnen Lobato/Amaranta mit 23-21, 21-16 zu besiegen.

Nach der 1. K.o.-Runde die Heimreise antreten müssen leider Karla Borger/Margareta Kozuch bei den Frauen sowie Julius Thole/Clemens Wickler bei den Männern. Karla & Maggie verloren gegen die US-Girls Larsen/Stockman mit 17-21 & 19-21. Für Julius & Clemens war nach zwei Durchgängen gegen das italienische Duo Rossi/Caminati (19-21, 12-21) Schluss. Beide Nationalteams beenden das Turnier in Moskau damit auf dem 17. Platz und nehmen 320 Weltranglistenpunkte sowie ein Preisgeld von 3.000 US-$ mit.

+++ Das sind die Duell in der 1. K.o.-Runde der Frauen +++

Ohne Gruppensieg geht es für die deutschen Frauen-Duos direkt in der 1. K.o.-Runde weiter. Das sind die Gegner:

11.50 Uhr: Borger/Kozuch vs. Larsen/Stockman (USA) | Liveticker

11.50 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Lobato/Amaranta (ESP) | Liveticker

12.40 Uhr: Laboureur/Sude vs. Sinnema/Bloem (NED) | Liveticker

+++ Nils Ehlers/Lars Flüggen sind ausgeschieden +++

Rückschlag für Nils Ehlers/Lars Flüggen bei ihrer Teampremiere: Nach ihrer Auftaktniederlage verloren sie auch ihr Gruppen-Endspiel gegen die Türken Giginoglu/Gögtepe trotz Satzführung mit 1:2 (21-14, 17-21, 10-15) und scheiden damit als Gruppenletzter in der Vorrunde aus. Damit steht mit Julius Thole/Clemens Wickler nur ein Männer-Team in der ersten K.o.-Runde. Die Auslosung erfolgt am Mittag.

+++ Ab in die K.o.-Runde +++

Am Freitagmorgen standen gleich drei "Finalspiele" für die deutschen Frauen-Teams auf dem Plan. Eine Niederlage hätte das Aus bedeutet, ein Sieg den Einzug in die 1. K.o.-Runde gebracht. Dabei gab es ausschließlich Siege für die DVV-Teams, die damit in Moskau im Rennen bleiben. 

Eröffnet wurde der Tag parallel von Karla Borger/Margareta Kozuch sowie Victoria Bieneck/Isabael Schneider. Karla & Maggie mussten über drei Sätze gehen, behielten gegen die Argentinierinnen Gallay/Pereyram, die in diesem Jahr schon den Stopp der Techniker Beach Tour in St. Peter-Ording gewannen, aber mit 21-18, 18-21 sowie 15-12 die Oberhand. Tori & Isa machten es gegen Olimstad/Ulveseth aus Norwegen nur im ersten Durchgang spannend (24-22), bevor mit 21-12 ein deutlicher Satzgewinn zum Sieg reichte.

Es folgte die Partie von Chantal Laboureur/Julia Sude gegen das niederländische Duo Stubbe/van Iersel. Chantal & Julia setzten sich aber ohne Probleme mit 21-19 & 21-15 durch und buchten ihr Ticket für die 1. K.o.-Runde. Diese wird heute noch ausgespielt. Die Auslosung erfolgt am Freitagvormittag.

+++ So sieht der Freitag aus +++

8.00 Uhr: Borger/Kozuch vs. Gallay/Pereyra (ARG) | Liveticker

8.00 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Olimstad/Ulveseth (NOR) | Liveticker

8.50 Uhr: Laboureur/Sude vs. Stubbe/van Iersel (NED) | Liveticker

10.30 Uhr: Flüggen/Ehlers vs. Giginoglu/Gögtepe (TUR) | Liveticker

TBD: 1. Ko. Runde Julius Thole/Clemens Wickler

+++ Am Gruppensieg vorbei geschrammt ++

Julius Thole/Clemens Wickler haben im Aufeinandertreffen der beiden letzten World Tour Final-Teilnehmer Oleg Stoyanovskiy/Igor Velichko sehr knapp mit 1:2 (21-17, 24-26, 10-15) verloren und damit den Gruppensieg und den damit verbundenen Achtelfinal-Einzug verpasst. Aufgrund der Niederlage muss das Nationalteam am Freitag bereits in der ersten K.o.-Runde in den Sand.

Nils Ehlers/Lars Flüggen bestreiten am Freitag ihr entscheidendes Vorrundenspiel.

+++ Gemischte Bilanz bei den Männern +++

Ein Sieg und eine Niederlage: Das ist die Bilanz der beiden Gruppenspiele der deutschen Männerteams. Während Julius Thole/Clemens Wickler sich knapp mit 2:0 (23-21, 25-23) gegen das schweizerische Duo Heidrich/Gerson durchsetzten,  kassierten Nils Ehlers/Lars Flüggen bei ihrer Teampremiere eine 0:2-(13-21, 15-21) Niederlage gegen die US-Boys Crabb/Gibb.

+++ Frauen starten ohne Sieg +++

Das war leider kein guter Start. Zum Auftakt der Gruppenphase haben alle Frauen-Duos ihre Spiele verloren und müssen am Freitag um das Weiterkommen zittern.

Chantal Laboureur/ Julia Sude unterlagen den Brasilianerinnen Elize Maia/Maria Clara in drei Sätzen mit 16-21, 21-10, 13-15), Karla Borger/Margareta Kozuch verloren gegen die Spanierinnen Lobato/Amaranta trotz Führung mit 21-16, 19-21 & 10-15 und Victoria Bieneck/Isabel Schneider mussten sich – auch in drei Sätzen – mit 21-16, 18-21 & 13-15 Strbova/Dubovcova aus der Slowakei geschlagen geben. Die entscheidenden Gruppenspiele finden alle am Freitag statt. Bei einer weiteren Niederlage ist das Turnier beendet.

+++ Die Gruppenphase beginnt - Das ist der Spielplan am Donnerstag +++

Spiel 1 Frauen

08.00 Uhr: Laboureur/Sude vs. Elize Maia/Maria Klara | Liveticker

08.50 Uhr: Borger/Kozuch vs. Lobato/Amaranta (ESP) | Liveticker

09.40 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Strbova/Dubovcova (SVK) | Liveticker

Die Gruppen der Männer werden noch ausgelost.

+++ Fünf deutsche Teams dabei +++

Damit gehen ab Donnerstag im Hauptfeld fünf DVV-Duos an den Start. Mit dabei sind Chantal Laboureur/Julia Sude und Victoria Bieneck/Isabel Schneider, die sich auch für die #HamburgFinals qualifiziert haben sowie Karla Borger/Margareta Kozuch bei den Frauen.

Bei den Männer ist - neben dem ebenfalls für Hamburg qualifizierten Team Julius Thole/Clemens Wickler - noch das neu formierte Duo Nils Ehlers/Lars Flüggen am Start. Es ist die gemeinsame Premiere im Sand.

+++ Qualifikation verpasst +++

Max-Jonas Karpa und Milan Sievers sollten als einziges DVV-Duo in der Qualifikation an den Start gehen, diese aber nicht erfolgreich meistern. Bereits in Runde eins war gegen die Österreicher Müllner/Schnetzer nach zwei Sätzen (18-21, 17-21) Schluss. Nach der Niederlage geht es für sie direkt nach Zinnowitz weiter, wo von Freitag bis Sonntag der letzte Tour-Stopp der Techniker Beach Tour vor den Deutschen Meisterschaften in Timmendorfer Strand Halt macht.

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa