Hochwertige Bandagen im Sport für Ihre Gesundheit

Foto TSM Foto TSM In unserer Sponsoren-Rubrik können sich unsere Partner in regelmäßigen Abständen vorstellen und allen Fans das Unternehmen sowie innovative Ideen präsentieren.

Seit Einführung der TSM-Bandagen im Jahre 1987 ist es unser Ziel, das mögliche Verletzungsrisiko im Spitzen- wie auch Breitensport deutlich zu reduzieren, d.h. durch Erhalt bzw. Erhöhung der Belastungsfähigkeit von Muskeln, Sehnen und Bänder, auch unter Extrembedingungen wie sie Im Spitzensport zu finden sind.

Unter Berücksichtigung der verschiedensten Ansprüche in den jeweiligen Sportarten konnten wir im Laufe der Jahre die TSM-Bandagen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Sportlern zu einem einzigartigen Spitzenprodukt hinsichtlich Akzeptanz, Wirksamkeit, Qualität und Lebensdauer entwickeln.

Dieses bezieht sich auf anatomische Schnittführung (wie geringe Bewegungseingrenzung, keine Einschnürungseffekte in den Beugen, definierte Stabilisierung der abgedeckten Bereiche, keine rutschenden Bandagen), optimale Wärme- und Schweißabführung sowie ausgezeichnete Materialbeschaffenheit (hervorragende Hautverträglichkeit).

Zur Sicherstellung dieser genannten Kriterien sind TSM-Bandagen ein Produkt „Made in Germany“.

Zur Verwirklichung der Zielsetzung hat die AET GmbH das im Folgenden beschriebene spezielle „TSM Prinzip“ umgesetzt:

TSM-Bandagen sind Neoprenbandagen mit stabilisierender und Durchblutung fördernder Wirkung. Muskeln, Bänder und Sehnen der abgedeckten Bereiche werden schneller und intensiver durchwärmt und damit elastischer, dehnbarer und belastbarer. Plötzliche Spitzenbelastungen können besser abgefangen und Verletzungsrisiken verringert werden. Die damit einher gehende Schmerzlinderung gestaltet die Bewegungsabläufe natürlicher, Muskeln und Bänder werden entkrampft und entspannt. Die thermische Isolierung und die zwischen Haut und Bandage stattfindende Abführung von Schweiß und überschüssiger Wärme bewirken ein gleich bleibendes Temperatur- und Feuchteniveau.

Die Verwendung eines besonders hautverträglichen Neoprens sorgt in Verbindung mit der für TSM-Bandagen entwickelten Innenbeschichtung für eine weitgehende Vermeidung von allergischen Reaktionen bzw. Irritationen der Haut. Die anatomisch geformten TSM-Bandagen mit physiologischem Wärmeschutz, Mikromassage, geregelter Schweißabführung und der möglichen Hautatmung haben ausgezeichnete Trageeigenschaften, sind rutschsicher und ohne Einschnürungseffekte. Sie haben sich in der medizinischen Rehabilitation und im Bereich des Breiten- und Spitzensports zur Vorsorge und Regeneration bestens bewährt.

Seit 1988 unterstützt die AET GmbH den deutschen Volleyball mit speziell für diesen Sport entwickelten TSM Polsterbandagen. Die fast 30jährige vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem DVV bei der Entwicklung und Erprobung der TSM Bandagen hat, neben der Ausrüstung zahlreicher Spitzenvereine in der 1. und 2. Bundesliga, auch im Breitensport zu einer weitreichenden Akzeptanz unserer TSM Bandagen beigetragen.

Heute ist die AET GmbH mit ihren TSM Bandagen beim DVV, bei den Landesverbänden, Vereinen der Volleyball-Bundesliga sowie bei den zahlreichen Volleyballern im Breitensport ein anerkannter Partner, der in zahlreichen Aktionen bei der Entwicklung des Volleyballsports in Deutschland aktiv teilnimmt und die Auswahlmannschaften des DVV ausrüstet.

Von der AET GmbH ausgerüstete Volleyball-Vereine und Verbände

Verein Verband
SSC Palmberg Schwerin und VCO Deutscher Volleyball-Verband
Dresdner SC Volleyball-Bundesliga
Rote Raben Vilsbiburg I und II Bayerischer Volleyball-Verband
USC Münster Volleyball-Landesverband Württemberg
VCO Berlin Sächsischer Sportverband Volleyball e.V.
SV Lohhof Westdeutscher Volleyballverband
NawaRo Straubing
TG Bad Soden
AllgäuStrom Volleys
Berlin Recycling Volleys
VfB Friedrichshafen
United Volleys Rhein-Main
TSV Bad Saulgau
TV Rottenburg
DVV-Pokalfinale 2018
DVV-Pokalfinale 2018
  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa