SPORT1 zeigt auch die Männer-Bundesliga live im Free-TV

Foto Sebastian Wells: Grund zur Freude: Ab dem 22.11.2018 werden auch bis zu sieben Topspiele live auf SPORT1 im Free-TV ausgestrahlt. Foto Sebastian Wells: Grund zur Freude: Ab dem 22.11.2018 werden auch bis zu sieben Topspiele live auf SPORT1 im Free-TV ausgestrahlt. SPORT1 verwöhnt die Volleyball-Fans und zeigt ab sofort neben der Volleyball Bundesliga der Frauen auch die Volleyball Bundesliga der Männer live im Free-TV: Dazu hat die führende 360°-Sportplattform im deutschsprachigen Raum eine Lizenzvereinbarung mit der DOSB New Media GmbH, dem Betreiber von Sportdeuschland.TV, geschlossen.

„SPORT1 wird immer mehr auch zur Heimat des Volleyballs – einer hochattraktiven und dynamischen Sportart mit großem Potenzial!"

Dirc Seemann (Chefredakteur und Director Content SPORT1)

In der laufenden Saison 2017/18 werden bis zu sieben Partien der Bundesliga-Hauptrunde live im Free-TV übertragen – exklusiv in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Online-Übertragung dieser und aller weiteren Spiele erfolgt über Sportdeutschland.TV, dem Online-Sender des Deutschen Olympischen Sportbundes – live und on demand. Die Volleyball Bundesliga der Männer wird erstmals seit 1994 wieder auf SPORT1 präsentiert. Erst im Sommer eroberte die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft bei der EM die Silbermedaille und sorgte damit für Furore. Regelmäßiger Sendeplatz für die Volleyball Bundesliga wird – wie für die Volleyball-Frauen – der Mittwochabend ab 19:00 Uhr sein. Das erste Livespiel steht am Mittwoch, 22. November, live ab 19:00 Uhr auf dem Programm, wenn der amtierende deutsche Meister Berlin Recycling Volleys bei den United Volleys Rhein-Main antritt.

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content SPORT1: „SPORT1 wird immer mehr auch zur Heimat des Volleyballs – einer hochattraktiven und dynamischen Sportart mit großem Potenzial. Die Bundesliga der Männer passt optimal in unser Konzept, zumal die Zuschauer sich fest auf den Mittwoch als Volleyball-Tag freuen dürfen. Das hat zuletzt das EM-Finale zwischen Russland und Deutschland gezeigt: Im Free-TV auf SPORT1 fieberten in der Spitze eine halbe Million Zuschauer mit den DVV-Männern.“

Michael Evers, Präsident der Volleyball Bundesliga: „Es entwickelt sich gerade eine große Dynamik für den Volleyballsport in Deutschland. Mit der wöchentlichen TV Präsenz auf SPORT1 legen wir einen weiteren Grundstein für die erfolgreiche Vermarktung der Bundesliga. Männer und Frauen Bundesliga sind zwei Ligen auf Augenhöhe. Daher freue ich mich besonders, dass wir nach dem Übertragungspaket der Frauen nun auch Spiele der Männer auf SPORT1 präsentieren. Mein Dank gilt dem DVV-Präsidenten Thomas Krohne, SPORT1 und unserem Partner Sportdeutschland.TV für ihren Einsatz, dass dieser Vertrag zustande gekommen ist.“

Björn Beinhauer, Geschäftsführer DOSB New Media: „Die Weiterentwicklung der Liga steht für uns als langjährigen Partner des Volleyballs stets im Mittelpunkt. Die Sportart Volleyball und im Besonderen die VBL sowie alle Beteiligten werden von der erweiterten Free TV Präsenz profitieren. Um den Fans auch weiterhin die maximale Volleyball-Power zu bieten, zeigen wir auf Sportdeutschland.TV online natürlich weiterhin kostenlos die kompletten Ligen der Männer und Frauen live und On demand.“

Spitzenvolleyball aus der höchsten deutschen Herren-Spielklasse live im Free-TV

In der Volleyball Bundesliga (VBL) der Männer treten elf Mannschaften gegeneinander an. Die Meisterschaft wird über eine Hauptrunde und anschließende Playoffs entschieden Die Endrunde mit den besten acht Teams startet direkt mit den Playoff-Viertelfinals. Die Hauptrunde 2017/18 läuft vom 14. Oktober 2017 bis zum 10. März 2018. Die Playoffs werden im Viertel- und Halbfinale im Modus „Best-of-three“ und im Finale im Modus „Best-of-five“ gespielt. SPORT1 zeigt zum Auftakt die Partie der United Volleys Rhein Main gegen den deutschen Meister, die Berlin Recycling Volleys (weitere Spielansetzungen in der Übersicht). In der neuen Saison dürfte unter anderem der Pokalsieger und Vizemeister VfB Friedrichshafen mit Ex-Bundestrainer Vital Heynen einer der größten Berliner Konkurrenten sein. Den Supercup entschieden die Friedrichshafener gegen Berlin bereits für sich. Auch die United Volleys Rhein-Main mit den beiden Nationalspielern Tobias Krick und Julian Zenger dürften in der Bundesliga eine gute Rolle spielen.

Volleyball auf SPORT1: Bundesliga der Frauen und Männer, Europameisterschaften und Beachvolleyball

Neben der Volleyball Bundesliga der Männer hat auch die Volleyball Bundesliga der Frauen seit dieser Saison auf SPORT1 ihr Zuhause. Darüber hinaus sind die Europameisterschaften 2019 und 2021 auf SPORT1, SPORT1+ sowie im Livestream auf SPORT1.de zu sehen. Zudem hat die Sport1 GmbH die plattformneutralen Verwertungsrechte an der Beachvolleyball-EM der Frauen und Männer bis zum Jahr 2021 erworben.

 

Die Live-Partien der Männer-Bundesliga in der Übersicht

Mittwoch, 22.11.2017    19:00 Uhr United Volleys Rhein-Main – Berlin Recycling Volleys
Mittwoch, 29.11.2017    19:00 Uhr Berlin Recycling Volleys – HYPO TIROL AlpenVolleys Unterhaching
Mittwoch, 03.01.2018    19:00 Uhr United Volleys Rhein-Main – VfB Friedrichshafen
Dienstag, 10.01.2018    19:00 Uhr HYPO TIROL AlpenVolleys Unterhaching –  VfB Friedrichshafen
Dienstag, 24.01.2018    19:00 Uhr Berlin Recycling Volleys – VfB Friedrichshafen
Mittwoch, 21.02.2018    19:00 Uhr VfB Friedrichshafen – United Volleys Rhein-Main
Mittwoch, 21.03.2018    19:00 Uhr wird noch ausgewählt

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa