Uniteds zwingen Berlin in die Knie

Nächstes TV-Livespiel, nächstes Highlight: Die United Volleys Rhein-Main bezwangen die BR Volleys nach einer großen Leistungssteigerung 3:2 und schoben sich in der Tabelle auf Platz zwei.

Zu Beginn deutete nichts auf einen Erfolg der Frankfurter hin: Im Aufschlag fehlerhaft bzw. ohne Druck, im Angriff ohne Durchschlagskraft. Die Berliner hatten leichtes Spiel und steuerten bei einer 21:18-Führung auf einen klaren Sieg hin. Dann funktionierten die Aufschläge, der eingewechselte Tobias Krick packte im Block zu und es wurde ein anderes Spiel.

Paralell zum Spitzenspiel gab sich der Spitzenreiter keine Blöße, auch wenn er nicht glänzte: Der VfB Friedrichshafen siegte 3:1 bei Schlusslicht Solingen und führt die Tabelle weiterhin verlustpunktfrei souverän an.

Ergebnisse Männer

Rhein-Main - Berlin 3:2 (14:25 25:23 25:27 25:18 15:10)
Solingen - Friedrichshafen 1:3 (20:25 26:24 23:25 14:25)

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa