Neu beim DVV: Henok Yilma & Benjamin Mattes

Foto DVV: Henok Yilma (links) und Benjamin Mattes Foto DVV: Henok Yilma (links) und Benjamin Mattes Seit dem 1. November 2017 gibt es zwei neue Gesichter auf der DVV-Geschäftsstelle: Benjamin Mattes heißt der neue Referent des Vorstandes und der Geschäftsführung, Henok Yilma der neue Buchhalter.

Der 30-jährige Mattes kommt von der Deutschen Eislauf-Union, für die er als Manager Events, Marketing & Kommunikation Leistungssport tätig war. Nach den Sprüngen auf dem Eis widmet sich Mattes, der den Master of Science im Sport Management an der Deutschen Sporthochschule Köln erworben hat, nun den Sprüngen im Sand und in der Halle. Beim DVV wird er die Projekte begleiten, welche den Verband für die Zukunft aufstellen sollen. Dabei geht es unter anderem um die Entwicklung der Verbandsstrukturen sowie der Kommunikationsprozesse. Zudem wird er sich mit den Finanzen beschäftigen. „Im Sport habe ich die Erfahrung gemacht, dass man Siege am schönsten im Team feiern kann und Niederlagen am schnellsten mit Mitstreitern verkraftet. Daher freue ich mich auf eine spannende Herausforderung im Team hinter dem Team. Mit meiner Leidenschaft für den Sport und meiner Erfahrung will ich meinen Teil dazu beitragen, den Volleyballsport in Deutschland voranzubringen.“

Henok Yilma arbeitet erstmals für einen Sportverband, nachdem er zuvor 13 Jahre für SriLankan Airlines, die nationale Fluggesellschaft Sri Lankas, tätig und dort für die Finanzen und Administration zuständig war. Zuvor war er für zwei Firmen aus der Mobilfunkbranche angestellt. Der 50-jährige in Asmara/Eritrea geborene Yilma ist verheiratet, hat zwei Kinder und wird beim DVV die Buchhaltung führen. Yilma ist sehr sportaffin und dem Fußball zugetan, da beide Söhne dem runden Leder hinterherjagen.

DVV-Pokalfinale 2018
DVV-Pokalfinale 2018
  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa