Topgesetzte Männerteams sichern sich Halbfinaleinzug in Dresden

Foto: Hoch Zwei/Malte Christians. Sebastian Fuchs und Kay Matysik beim Einzug ins Halbfinale Foto: Hoch Zwei/Malte Christians. Sebastian Fuchs und Kay Matysik beim Einzug ins Halbfinale Dresden. Volle Tribünen, bester Sonnenschein und hochklassiger Sport, das war der erste Hauptfeldtag beim smart beach cup Dresden. Bei den Männern setzten sich die topgesetzten Teams Philipp-Arne Bergmann/Yannick Harms (#Rotes Rudel TC Hameln) und Sebastian/Kay Matysik (Berliner VV/VCO Berlin) durch und zogen ungeschlagen in das Halbfinale ein. In der Frauenkonkurrenz gelang dies Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann (DJK TuSA 06 Düsseldorf) und Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden Krutzkamboo).

An Position eins der Setzliste starteten die Ranglistenvierten Bergmann/Harms in das Turnier, die den Tourauftakt in Münster als Zweite abschlossen und den smart beach cup Nürnberg gewinnen konnten. Mit der Bürde der Favoritenrolle kamen sie am Ende gut zurecht, mussten am Samstag aber zwei Mal über drei Sätze gehen. Zum Auftakt besiegten sie ihre Trainingskollegen Lars Lückemeier/Mirko Schneider (SV Fellbach/TSV Georgii Allianz Stuttgart) mit 2:1, bevor ein relativ klares 2:0 gegen das bayerische Duo Benedikt Doranth/Julius Höfer (BeachZeit) folgte. Im Viertelfinale mussten sie dann wieder kämpfen, um gegen Max Betzien/Max-Jonas Karpa (Hamburger SV/VCO Hamburg) die Oberhand in drei Sätzen zu behalten. „Wir lagen im zweiten Durchgang schon in Führung und haben den Satz noch aus der Hand gegeben. Das ärgert mich schon, da müssen wir konsequenter werden. Am Ende hat es dann ja doch gereicht“, sagte Yannick Harms.

 

Auch das Interimsduo Fuchs/Matysik, das direkt vom World Tour Turnier in Den Haag nach Dresden reiste, blieb am Hauptfeldsamstag ungeschlagen. Im ersten Spiel konnten sie die sächsischen Qualifikanten Chris Warsawski/Maik Winkler (GSVE Delitzsch) souverän mit 21:9 und 21: 14 schlagen. Anschließend erwischten sie gegen Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 Düsseldorf) einen Fehlstart, konnten einen Satzrückstand dann aber zum eigenen Erfolg drehen. Im Viertelfinale machten sie mit einem 2:0 gegen die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David (USC Münster) den Halbfinaleinzug perfekt.

 

Das Nationalteam Tim Holler/Clemens Wickler (DJK TuSA 06 Düsseldorf) musste am Samstagmorgen überraschend gegen Doranth/Höfer in eine Auftaktniederlage einwilligen. Mit 1:2 unterlagen sie, kämpften sich dann aber erfolgreich durch die Verliererrunde und haben so am Sonntagmorgen noch die Chance, in das Halbfinale einzuziehen. Im Viertelfinale der Verliererrunde treffen sie auf Betzien/Karpa. Das vierte Halbfinalticket spielen die Poniewaz-Zwillinge und Tomas Kocian/Alexander Walkenhorst (VfB Friedrichshafen/DJK TuSA 06 Düsseldorf) untereinander aus.

Bei den Frauen bestätigten die Top vier ihre Setzung und kämpften gegeneinander um den Halbfinaleinzug. Im ersten Viertelfinale gewannen Ittlinger/Mersmann gegen Anna Behlen/Elena Kiesling (SV Lohhof/TG Bad Soden) mit 21:15 und 21:16. „Das Ergebnis sieht am Ende relativ deutlich aus, aber jeder Ball war sehr umkämpft und wir mussten alles geben, um zu gewinnen“, sagte Sandra Ittlinger. Zuvor waren Ittlinger/Mersmann zum Turnierstart erfolgreich gegen Marie Dinkelacker/Britta Steffens (USC Konstanz/Rockets Konstanz) und anschließend gegen Sandra Ferger/Sarah Schneider (VC Allbau Essen/TSV Frankenberg). Gernert/Zautys sind mit ihrem Viertelfinalerfolg gegen Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (AllgäuStrom Beach Volleys Sonthofen) beim smart beach cup Dresden weiter auf Kurs Titelverteidigung. Sie blieben auch schon zuvor gegen die Overländer-Zwillinge Lena und Sarah (TV Gladbeck) sowie Anne Domroese/Valeria Fedosova (SV Lohhof) ohne Satzverlust im Turnier. Die letzten beiden Tickets für die Halbfinals am Sonntag entscheiden sich zwischen Behlen/Kiesling und Hoja/Hüttermann sowie Karnbaum/Niemczyk und dem Gewinnerteam aus der Begegnung Ferger/Schneider und Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Hamburg/VV Grimma).

 

Zeitplan – der Eintritt ist an allen Tagen und zu allen Spielen frei:

Sonntag, 18.6.2017

ab 9 Uhr:                    Hauptfeldspiele der Frauen & Männer

ab 10.50 Uhr:               Halbfinalspiele der Frauen & Männer

12.40 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Frauen

13.35 Uhr:                   Spiel um den 3. Platz der Männer

14.30 Uhr:                   Frauen-Finale

15.30 Uhr:                   Männer-Finale

anschließend Siegerehrungen

 

Internet:         www.smart-beach-tour.tv

Facebook:       facebook.com/smartbeachtour.tv

Twitter:           @smart_beachtour / #skybeach

 

Medienkontakt

Für weitere Fragen und Informationen zur smart beach tour 2017 und den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2017 stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

COMTENT GmbH Kommunikationsmanagement

Axel Annink

Rothenbaumchaussee 1

20148 Hamburg

Tel.: 040-43 19 30 18

a.annink@comtent.de

Social Media
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa