Digitalisierung im Volleyball

Foto Conny Kurth Foto Conny Kurth Vor einem Jahr startete Andreas Wilkens eine Revolution im deutschen Volleyball. Um der fortschreitenden Digitalisierung gerecht zu werden, rief er einen sogenannten Volleyball TrainerMOOC (Massive Open Online Course) im Nordwestdeutschen Volleyball-Verband (NWVV) ins Leben, der allen Trainerinnen und Trainern eine digitale Fortbildung ermöglichen sollte. Im Interview spricht der gelernte Informatiker und Volleyball-Trainer über die Entstehung der Idee, den langen Entstehungsprozess und überraschende Erfolge.

"Alle sind daran interessiert, dass wir gemeinsam den Volleyball-Sport weiterentwickeln.“

Andreas Wilkens

Andreas, erkläre doch einmal kurz, was man sich unter dem Trainer-MOOC vorstellen kann?

Andreas: „Der Volleyball Trainer-MOOC ist eine  Online-Fortbildungsmöglichkeit für Trainerinnen  und Trainer. Der Vorteil ist, dass er für jedermann  frei zugänglich ist. Das heißt: jede Volleyballerin,  jeder Volleyballer, jeder Volleyballinteressierte  kann sich anmelden, durch die Kurse  klicken und etwas lernen. Man muss keine Lizenz besitzen, um mitzumachen. Wenn man allerdings eine Trainerlizenz besitzt, die von den Landesverbänden verwaltet wird (ab B-Lizenz abwärts, Anm. d. Red.), kann man den Trainer-MOOC als offizielle Fortbildung nutzen, die bei der Lizenzverlängerung angerechnet wird. Diese ist dann kostenpflichtig und kostet 50 Euro.“ 

Du hast diese Frage mit Sicherheit schon oft gehört, aber erkläre noch einmal kurz, wie du auf diese Idee gekommen bist?

Andreas: „Das ist einfach: Auf der einen Seite bin ich seit 2002 Hochschuldozent in Online-Studiengängen im Themenbereich der Informatik, daher habe ich ein gewisses Knowhow, wie man online Dinge vermitteln kann. Auf der anderen Seite bin ich Volleyball-Trainer und bilde seit 20 Jahren aus. Die Idee kam mir, als ich 2012 auf die amerikanische Website www.theartofcoachingvolleyball.com gestoßen bin, die 2011 ein Projekt mit diesem Konzept gestartet hat. Ich habe sofort gesagt, dass ich das auch in Deutschland gerne umsetzen möchte.

Das komplette Interview inklusive mehrerer Videos findet ihr auf den Seiten 30-32 unter www.volleypassion.de

  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa