Bronze für Bieneck/Schneider

Foto FIVB Foto FIVB Die erste World Tour Medaille für das neue Nationalteam Victoria Bieneck/Isabel Schneider ist perfekt. Das Duo ging beim 3-Sterne Turnier in Xiamen (China) nur einmal als Verlierer vom Platz und jubelte am Ende über Bronze.

+++ Bronze für Bieneck/Schneider +++

Gleich im zweiten gemeinsamen Turnier haben Victoria Bieneck/Isabel Schneider das Treppchen auf der World Tour erklommen. In Xiamen landete das National-Duo am Ende auf Rang drei, wofür es 360 Weltranglistenpunkte und 5.000 US Dollar Preisgeld einheimste. Im Spiel um die Bronzemedaille war das deutsche Team den Brasilianerinnen Maria Antonelli/Carol zwei Sätze lang überlegen. Einen noch größeren Coup verpassten Bieneck/Schneider im Halbfinale gegen die Chinesinnen Wang/Yue, denen sie knapp in drei Sätzen unterlagen. Bieneck zeigte sich sehr zufrieden mit dem Turnier: "Wir sind super happy, dass wir nach dem knappen Halbfinale uns direkt gesammelt haben und unser Spiel aufziehen konnten. Die gesamte Woche hat uns viel gebracht, wir hatten eine tolle Betreuung unserer Coaches und medizinisch von Chrissi. Auch wenn noch viel Arbeit wartet, genießen wir den Moment und den Start in die Partnerschaft."

Bieneck/Schneider vs. Wang/Yue 1:2 (21-18, 17-21, 12-15)

Bieneck/Schneider vs. Maria Antonelli/Carol 2:0 (21-16, 21-19)

+++ Platz vier für Erdmann/Dollinger +++

Großartiges Turnier und Ergebnis für Jonathan Erdmann/Armin Dollinger: Das DVV-Nationalteam belegte in Xiamen am Ende Platz vier. Zwar gingen die letzten beiden Partien verloren, doch die Auftritte gegen Nicolai/Lupo (ITA) und Rudol/Szalankiewicz (POL) waren vielversprechend. Vor allem die Partie gegen die italienischen Olympia-Zweiten von Rio macht Hoffnung, denn das neuzusammengestellte DVV-Duo hielt mit dem europäischen Top-Duo mit und hätte beinahe die Sensation geschafft. 300 Weltranglistenpunkte und 3.600 US Dollar Preisgeld waren der verdiente Lohn.

Dollinger/Erdmann vs. Nicolai/Lupo1:2 (21-17, 19-21, 18-20)

Dollinger/Erdmann vs. Rudol/Szalankiewicz 0:2 (16-21, 17-21)

+++ Die Ansetzungen im Halbfinale +++

Sonntag geht es weiter. Die deutschen Fans müssen schon früh am Morgen aus den Federn, wenn sie die Live-Übertragungen auf dem Youtube-Channel der FIVB sehen wollen (HIER entlang)

4.00 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Wang/Yue

2.00 Uhr: Dollinger/Erdmann vs. Nicolai/Lupo  

+++ Zwei Duos rocken Xiamen +++

Victoria Bieneck/Isabel Schneider und Armin Dollinger/Jonathan Erdmann stehen nach jeweils zwei Siegen im Halbfinale in Xiamen. Bieneck/Schneider besiegten erst die Tschechinnen Kolocova/Kvapilova mit 2:1 (17-21, 21-16, 15-12) und ließen anschließend den Österreicherinnen Schwaiger/Schützenhöfer keine Chance und gewannen 21-17, 21-19. Dollinger/Erdmann zogen mit einem 2:1 (21-17, 10-21, 17-15) gegen das mexikanische Top-Team Virgen/Ontiveros und einem 2:0 (21-17, 21-18) gegen Kunert/Dressler aus Österreich in die Runde der besten vier Teams ein. 

Die weiteren Ergebnisse am Samstag

Borger/Kozuch vs. Ukolova/Barsuk 1:2 (14-21, 21-18, 15-9) = Platz 9

Glenzke/Großner vs. Wang/Yue 0:2 (9-21, 14-21) = Platz 9

+++ Dollinger/Erdmann weiter +++

Nach der verletzungsbedingten Absage von Böckermann/Flüggen sind lediglich Armin Dollinger/Jonathan Erdmann im Männer-Turnier vertreten. Und das ist auch nach der ersten Runde weiterhin der Fall. Das National-Duo siegte nach schwachem Start 2:1 (12-21, 21-12, 15-11) gegen die Esten Tiisaar/Nolvak. Nun geht es gegen die starken Mexikaner Virgen/Ontiveros, mit denen Erdmann noch eine Rechnung offen hat: Sie waren es, die dem Duo Erdmann/Matysik den Olympia-Startplatz in letzter Sekunde wegschnappten.

NN Uhr: Dollinger/Erdmann vs. Virgen/Ontiveros (MEX)

+++ Frauen-Trio eine Runde weiter +++

Guter Auftakt für die deutschen Frauen-Duos in Xiamen: Bieneck/Schneider, Glenzke/Großner und Borger/Kozuch siegten jeweils in ihrem Auftaktmatch, lediglich Ittlinger/Mersmann sind ausgeschieden. Borger/Kozuch benötigten dabei einen Satz Anlauf, um gegen die Chinesinnen in die Partie zu finden. Danach siegten sie relativ sicher.

Glenzke/Großner vs. Ledoux/Vanzwieten 2:1 (21-16, 11-21, 15-13)

Bieneck/Schneider vs. Gordon/Saxton 2:0 (21-17, 21-17)

Borger/Kozuch vs. Wang/Xue2:1 (16-21, 21-12, 15-12)

Ittlinger/Mersmann vs. Day/Hochevar 0:2 (17-21, 18-21)

Die nächsten Paarungen für die deutschen Frauen-Teams finden in der Nacht auf den 22. April statt und lauten:

3.00 Uhr: Borger/Kozuch vs. Ukolova/Barsuk (RUS)

4.40 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Kolocova/Kvapilova (CZE)

4.40 Uhr: Glenzke/Großner vs. Wang/Yue (CHN)

+++ Das ist der Plan für Freitag +++

Am Freitag startet die Hauptrunde in Xiamen. Nach der kurzfristigen Absage von Böckermann/Flüggen ist nur noch ein Männer-Team im Hauptfeld am Start, bei den Frauen ist dagegen die maximale Anzahl von vier Duos dabei.  

3.00 Uhr: Glenzke/Großner vs. Ledoux/Vanzwieten

3.50 Uhr: Bieneck/Schneider vs. Gordon/Saxton

4.40 Uhr: Ittlinger/Mersmann vs. Day/Hochevar

5.30 Uhr: Borger/Kozuch vs. Wang/Xue 

08.00 Uhr: Dollinger/Erdmann vs. Tiisaar/Nolvak

+++ Böckermann/Flüggen müssen absagen +++

 Schlechte Nachrichten von Markus Böckermann/Lars Flüggen. Das National-Team kann aufgrund von Verletzungsproblemen leider nicht antreten. 

+++ Schümann/Thole ereilt gleiches Schicksal +++

Das war alles anderes als ein perfekter Start für die deutschen Männer-Duos in Xiamen. Nach den Poniewaz-Zwillingen erwischt es auch Lorenz Schümann/Julius Thole in der Qualifikation, aufgrund einer 0:2 (16-21, 18-21)-Niederlage gegen Tiisaar/Nolvak aus Estland. Markus Böckermann/Lars Flüggen und Armin Dollinger/Jonathan Erdmann, welche direkt im Hauptfeld starten, sind damit die letzten Männer-Duos beim Turnier in China. 

+++ Erstes Team ausgeschieden +++

Für David und Bennet Poniewaz war es ein kurzer Trip nach China. In der Qualifikation haben sie gleich das erste Spiel gegen die starken Norweger Tocs/Finsters mit 1:2 (21-15, 17-21, 6-15) verloren und müssen damit die Heimreise antreten. 

+++ Ittlinger/Mersmann im Hauptfeld +++

Das war zu erwarten! Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann haben sich durch ein 2:0 (21-16, 21-14) gegen die Schottinnen Beattie/Coutts für das Hauptfeld in Xiamen qualifiziert. Nun wollen auch die Poniewaz-Brüder Bennet und David sowie Lorenz Schümann/Julius Thole nachlegen und dafür sorgen, dass alle acht DVV-Teams im Hauptfeld antreten.

+++ Spielplan für die Qualifikation ist raus +++

Wir drücken allen Teams in der Qualifikation am Donnerstag die Daumen!

Ittlinger/Mersmann vs. Beattie/Coutts 2:0 (21-16, 21-14)

Poniewaz/Poniewaz vs. Tocs/Finsters 1:2 (21-15, 17-21, 6-15)

09.30 Uhr: Schümann/Thole vs. Tiisaar/Nolvak 0:2 (16-21, 18-21)

+++ 3 Sterne = verlieren verboten +++

Ein Turnier der Kategorie 3-Sterne wird nur im K.o.-System gespielt, d.h. nach einer Niederlage – egal zu welchem Zeitpunkt – ist das Turnier beendet.

+++ Acht Teams in Xiamen am Start +++

Frauen

Victoria Bienneck/Isabel Schneider --> Hauptfeld

Nadja Glenzke/Julia Großner --> Hauptfeld

Margareta Kozuch/Karla Borger --> Hauptfeld

Sandra Ittlinger/Teresa Mersmann --> Qualifikation

Männer

Markus Böckermann/Lars Flüggen --> Hauptfeld

Armin Dollinger/Jonathan Erdmann --> Hauptfeld

Lorenz Schümann/Julius Thole --> Qualifikation

Bennet Poniewaz/David Poniewaz --> Qualifikation

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa