Borger/Kozuch neues Beach-Team

Foto Conny Kurth/Red Bull Contentpool/Garth Milan: Margareta Kozuch & Karla Borger stehen ab der neuen Saison gemeinsam im Sand Foto Conny Kurth/Red Bull Contentpool/Garth Milan: Margareta Kozuch & Karla Borger stehen ab der neuen Saison gemeinsam im Sand Die 336-fache Nationalspielerin Margareta Kozuch hängt ihre Hallen-Schuhe an den Nagel und wird ab 2017 zusammen mit Abwehrspielerin Karla Borger durch den Sand pflügen. Kozuch wird als Nachfolgerin für Blockerin Britta Büthe, die bei der Beach-DM in Timmendorfer Strand ihr Karriereende zum Ende des Jahres bekannt gegeben hat, agieren und mit 1,88 Meter als eine der größten Spielerinnen auf der Tour angreifen.

Karla Borger, Vize-Weltmeisterin 2013, Deutsche Meisterin 2014 sowie EM-Dritte und Olympia-Neunte 2016, freut sich auf ihre neue Partnerin: „Mir lagen durchaus einige interessante Angebote anderer Blockspielerinnen vor, allerdings lag mein Fokus von Anfang an auf „Maggie“, die mit ihren tollen Erfolgen im In- und Ausland jede Menge Erfahrung aus der Halle mitbringt. Aufgrund ihrer Körpergröße von 1,88 m sowie ihren herausragenden technischen wie auch athletischen Fähigkeiten bin ich zuversichtlich, dass sich „Maggie“ schnell im Sand eingewöhnen wird. Sie bringt einfach alles mit, was eine gute Beacherin braucht“, sagt die aktuelle EM-Dritte.

Margareta Kozuch, die 2015 mit ihrem ehemaligen Verein Pomi Casalmaggiore die Champions League gewann und damit den größten Erfolg in der Vereinskarriere feierte, sehnt den Start auf dem noch ungewohnten Terrain herbei: „Ich freue mich sehr auf diese Möglichkeit, die Karla mir bietet. Mit ihr habe ich eine unglaublich starke und erfahrene Spielerin an meiner Seite, die ausschlaggebend für die Entscheidung war, den Mut für dieses „Abenteuer“ aufzubringen. Inzwischen weiß ich, dass es der richtige Schritt in einen neuen Lebensabschnitt ist und danke Karla vielmals für diese Chance, welche sie mir bietet. Ich kann es gar nicht erwarten, das erste Mal zusammen mit Karla im Sand zu stehen und endlich den Sand zwischen meinen Zehen zu spüren“, ergänzt sie.

Die 29-jährige Kozuch zählt zu einer der besten deutschen Hallen-Nationalspielerinnen der letzten Jahre und feierte unter anderem den Gewinn der EM-Silbermedaillen 2011 und 2013 sowie den Sieg in der European League 2013. Ihr größter Traum, einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen, blieb ihr bisher verwehrt und soll nun im Sand Wirklichkeit werden.

Noch ist unklar, wer die beiden Topathleten als Trainer unterstützt, wo genau trainiert wird und wer zum weiteren Umfeld gehört. Dies wird sich aufgrund der geplanten Strukturveränderungen innerhalb des Deutschen Volleyball-Verbandes in den nächsten Wochen klären.  

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa