Foto CEV: Historisch! 2007 gewann der VfB Friedrichshafen sensationell die Champions League.

Seit 1960 ermitteln Europas Vereine ihre Titelträger in den Wettbewerben des Europäischen Volleyball-Verbandes CEV. Deutsche Teams konnten sich insgesamt 17 mal als Sieger feiern lassen. Den Anfang machten die Männer des SC Leipzig 1964, als sie den Sieg im Meistercup (jetzt Champions League) feierten, für den letzten Triumph sorgten die Spieler der Berlin Recycling Volleys, die 2016 den europäischen CEV Cup gewannen.

Die deutschen Europapokalsieger

1964: SC Leipzig (Meistercup Männer)

1975: SC Traktor Schwerin (Cup Pokalsieger Frauen)

1978: SC Traktor Schwerin (Meistercup Frauen) und SC Dynamo Berlin (Cup Pokalsieger Frauen)

1981: SV Lohhof (CEV-Pokal Frauen)

1982: USC Münster (CEV-Pokal Frauen)

1983: SG/JDZ Feuerbach (CEV-Pokal Frauen)

1984: SC Dynamo Berlin (Cup Pokalsieger Frauen)

1985: SC Dynamo Berlin (Cup Pokalsieger Frauen)

1990: Moerser SC (CEV-Pokal Männer)

1992: USC Münster (Cup Pokalsieger Frauen)

1993: CJD Berlin (Cup Pokalsieger Frauen)

1994: USC Münster (CEV-Pokal Frauen)

1996: USC Münster (CEV-Pokal Frauen)

2007: VfB Friedrichshafen (Champions League Männer)

2010: Dresdner SC (Challenge Cup Frauen)

2016: Berlin Recycling Volleys (CEV Cup Männer)

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa