Oberstes Ziel für 2017

Foto FIVB: 2014 gewannen die DVV-Männer sensationell WM-Bronze. 2017 steht die Qualifikation für die WM 2018 an. Foto FIVB: 2014 gewannen die DVV-Männer sensationell WM-Bronze. 2017 steht die Qualifikation für die WM 2018 an. Die Frauen haben es im ersten Anlauf geschafft, die Männer müssen nach einem zweiten Platz in der zweiten Qualifikations-Runde noch einmal ran. Brisant dabei: es geht nach Belgien zu Ex-Bundestrainer Vital Heynen. Nur der Sieger der letzten Runde springt noch auf den Zug zur WM 2018 auf.

Wiedersehen mit dem Ex

Vier Siege und eine Niederlage reichten in der ersten Runde in Frankreich noch nicht. Die Franzosen präsentierten sich vor den heimischen Fans einfach als zu stark, um direkt das Ticket nach Italien und Bulgarien zu lösen. Das soll und darf in Kortrijk/Belgien nicht mehr passieren, denn sonst ist der Traum von der WM-Teilnahme futsch. 

Gegner in Belgien 

Neben Ex-Bundestrainer Vital Heynen und seine Belgier warten noch Estland, die Slowakei, Spanien und Weißrussland auf die deutschen Männer. Estland, Sieger der dritten World League Gruppe und Gastgeber Belgien dürften mit Abstand die schwersten Gegner werden. Aber auch vor den Spaniern, die Deutschland in dieser Saison im Halbfinale der dritten World League Gruppe besiegten, ist die DVV-Auswahl gewarnt. 

  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa