U19-Weltmeisterschaften

In den Ergebnisstatistiken der Jugend-Weltmeisterschaften sucht man den deutschen Nachwuchs fast vergeblich. Lediglich zweimal - bei der Premiere 1989, 2007 und 2015 - war der deutsche Nachwuchs dabei. Dies hatte aber keine sportlichen, sondern politische Gründe, denn der Deutsche Volleyball-Verband schickte seine Nachwuchs-Teams zunächst aus verbandspolitischen Gründen nicht zu den Weltmeisterschaften.
Die Dominanz des brasilianischen Volleyballs ist bereits in dieser Altersklasse mit sechs Titeln frappierend, aber auch Russland und Serbien sind bereits in jungen Jahren sehr erfolgreich.

2015 1. POL 2. ARG 3. IRN 13. GER
2013 1. RUS 2. CHN 3. POL  
2011 1. SRB 2. ESP 3. CUB  
2009 1. SRB 2. IRN 3. ARG  
2007 1. IRN 2. CHN 3. FRA 10. GER
2005 1. RUS 2. BRA 3. ITA  
2003 1. BRA 2. IND 3. IRN  
2001 1. BRA 2. IRN 3. RUS  
1999 1. RUS 2. VEN 3. POL  
1997 1. ITA 2. GRE 3. JPN  
1995 1. BRA 2. ITA 3. JPN  
1993 1. BRA 2. JPN 3. KOR  
1991 1. BRA 2. RUS 3. KOR  
1989 1. BRA 2. UdSSR 3. BUL 9. GER

 

U19-Europameisterschaften

Björn Andrae war 1999 Garant für die bislang einzige Medaille bei Jugend-Europameisterschaften im männlichen Bereich. Damals gewann die deutsche Mannschaft mit dem Turnier-MVP Andrae die Silbermedaille. Ansonsten dominieren die Russen, die bereits fünf EM-Titel holten, gefolgt von den Franzosen und Polen mit jeweils zwei Siegen.
 

2015 1. POL 2. ITA 3. TUR 4. GER
2013 1. RUS 2. POL 3. BEL  
2011 1. SRB 2. FRA 3. RUS 11. GER
2009 1. FRA 2. SRB 3. RUS  
2007 1. FRA 2. POL 3. BEL 5. GER
2005 1. POL 2. FRA 3. ITA 10. GER
2003 1. RUS 2. POL 3. ITA 4. GER
2001 1. RUS 2. POL 3. FRA 5. GER
1999 1. RUS 2. GER 3. CZE  
1997 1. ITA 2. GRE 3. POL  
1995 1. RUS 2. ITA 3. POL  

 

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa