Bundestrainer

Foto CEV: Martin Frydnes wird ab September 2016 sein Amt als Bundestrainer antreten. Foto CEV: Martin Frydnes wird ab September 2016 sein Amt als Bundestrainer antreten. Drei Tage nach Platz sieben bei der U19-EM präsentierte der Deutsche Volleyball-Verband für seine Juniorinnen-Nationalmannschaft einen neuen Bundestrainer: Der Norweger Martin Frydnes (28 Jahre) übernimmt die Nachfolge von Jan Lindenmair, der sich beruflich neu orientiert. Frydnes beginnt seine Arbeit am 15. September und wird auch das Erstliga-Projekt in Berlin betreuen. Sein Ziel ist klar: „Der Übergang von der Juniorin zur Seniorin soll so klein wie möglich sein. Ich möchte helfen, eine „Entwicklungs-Treppe“ in Deutschland zu bauen, so dass für junge Spielerinnen so früh wie möglich klar ist, was sie in der Bundesliga und bei der Frauen-Nationalmannschaft erwartet.“

Martin W. Frydnes

Geburtsdatum: 22.02.1988
Geburtsort: Bergen/NOR
Familienstand: ledig

Trainerstationen
2008-2010: Co-Trainer und Trainer von Top Volley Norge
2010-2013: Trainer norwegische Frauen-Nationalmannschaft
2013-2015: Co-Trainer Impel Wroclaw/POL
2015-2016: Co-Trainer Lokomotiv Baku/AZE
ab 2016: Juniorinnen-Bundestrainer und Chef-Trainer am Bundesstützpunkt Berlin

Größte Erfolge
1. Platz mit UiS in der norwegischen U21-Meisterschaft 2009
Norwegischer Pokalsieger mit UiS 2011
Norwegischer Meister mit UiS 2012
Vize-Meister mit Wroclaw/POL 2014
Teilnahme Champions League 2015/16 mit Baku/AZE

  • comdirect
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa