Beach-WM in Wien

Foto FIVB: So soll das WM-Gelände in Wien aussehen. Foto FIVB: So soll das WM-Gelände in Wien aussehen. Vom 28. Juli bis 6. August blickt die Welt nach Wien. Zumindest die Beach-Volleyball Welt, denn dann steigt auf der Donauinsel die Beach-WM. Seit 1997 finden die Weltmeisterschaften im Zwei-Jahres-Rhythmus statt, nachdem sie zuvor zehn Jahre lang am Stück jährlich in Brasilien ausgetragen wurden. Mittlerweile ist Europa Zentrum des internationalen Beach-Volleyball Sports, bereits zum siebten Mal in Serie werden die Weltmeister auf dem alten Kontinent ermittelt.

Zum zweiten Mal WM in Österreich

Mit Beach-Volleyball verbindet man nicht automatisch Österreich. Doch unsere Nachbarn gelten ein wenig als Pioniere in Europa und haben mit dem Turnier in Klagenfurt am Wörthersee das vielleicht beste Turnier kreiert. Dort fanden 2001 erstmals Weltmeisterschaften in der Alpenrepublik statt, nun ist der Beach-Circuit in der Hauptstadt zu Gast.

Gespielt wird auf der Donauinsel, auf der Chef-Organisator und "Mr. Beach-Volleyball Österreichs" Hannes Jagerhofer ein riesiges Eventgelände plant. Herzstück ist ein 10.000 Zuschauer fassender Center Court, drumherum gibt es das Beach-Dorf mit Mitmachgelegenheiten, Verköstigungsmöglichkeiten usw.

DVV mit sechs Teams am Start

Der DVV wird mit sechs Teams in Wien aufschlagen. Dabei gibt es ein kräftiges "Ungleichgewicht", denn das so genannte "schwache Geschlecht" ist im deutschen Beach-Volleyball ganz klar dominant. Mit Laura Ludwig/Kira Walkenhorst (HSV), Chantal Laboureur/Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen), Victoria Bieneck/Isabel Schneider (HSV), Karla Borger/Margareta Kozuch (TuS Haltern) und Nadine Glenzke/Julia Großner (HSV) sind gleich für Frauen-Teams am Start. Demgegenüber stehen nur Markus Böckermann/Lars Flüggen (HSV) bei den Männern, die nach dem Motto "klein, aber fein" im WM-Sand glänzen wollen.

Von den deutschen Spielerinnen und Spielern ist es für ein Quintett das "erste Mal". Böckermann, Flüggen, Kozuch, Schneider und Glenzke erleben in Österreich ihre WM-Premiere.

Allgemeine Infos
Offizielle Seiten
  • Deutsche Energie
  • Stanno
  • Mikasa